Hauptmenü öffnen

Heinz Werner (Porzellankünstler)

deutscher Porzellankünstler

Heinz Werner (* 27. August 1928 in Coswig) ist ein deutscher Maler, Grafiker und Porzellankünstler. Er lebt und arbeitet in Coswig und Meißen.

Inhaltsverzeichnis

Leben und WerkBearbeiten

Heinz Werner ist ein Meißener Künstler aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Werner wurde 1957 zum Dekorgestalter in die Manufaktur berufen. Er gründete zusammen mit Ludwig Zepner und Peter Strang die Abteilung Kollektiv Künstlerische Entwicklung der Manufaktur Meissen.[1]

Heinz Werner entwarf rund 100 moderne Meissen-Dekore, darunter so beliebte, wie beispielsweise 1001 Nacht, Sommernachtstraum, Blaue Orchidee auf Ast oder Jägerlatein. Darüber hinaus schuf Heinz Werner zahlreiche Einzelstücke für die Meissener Manufaktur. Es gibt vom Künstler einige Wandbilder aus Meißner Porzellan an und in öffentlichen Gebäuden. Er beherrscht alle künstlerischen Techniken. Neben der Arbeit mit dem Werkstoff Porzellan pflegte er vor allem das Aquarell, die Kreide sowie die Malerei mit Öl- und Acrylfarben.

Ab 1978 lehrte Heinz Werner als Professor an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein bei Halle (Saale).

Werners Arbeiten befinden sich heute in bedeutenden Kunstsammlungen und Museen in Deutschland, Japan und den USA.

AusstellungenBearbeiten

  • 2008 „Prof. Heinz Werner – Maler-Designer-Dekorgestalter“, Sonderausstellung auf der Albrechtsburg Meißen [1]

AuszeichnungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Klaus-Peter Arnold: Visionen – Heinz Werner Dekore auf Meissener Porzellan . In: Meissener Manuskripte, Sonderheft 4. Meissen: Staatliche Porzellan-Manufaktur, 1993, ISBN 3-910063-07-1.
  • Meissener Konturen: Porzellane von Ludwig Zepner, Heinz Werner, Peter Strang, Rudi Stolle, Volkmar Bretschneider 1960–1990, Ausstellung im Museum des Kunsthandwerkes Leipzig, Grassimuseum vom 21. September 1991 bis 19. Januar 1992, Ausstellung im Keramion, Museum für Zeitgenössische Keramische Kunst Frechen vom 16. Februar bis 5. April 1992, Leipzig: Edition Leipzig, 1991, ISBN 3-361-00349-0.
  • Siegfried Grunert: Über Leben und schaffen des Malers Professor Heinz Werner (1. Teil). In: Vorschau & Rückblick; Monatsheft für Radebeul und Umgebung. Radebeuler Monatshefte e. V., Juli 2013, abgerufen am 3. August 2013 (Mit Werken des Künstlers).
  • Siegfried Grunert: Über Leben und schaffen des Malers Professor Heinz Werner (2. Teil). In: Vorschau & Rückblick; Monatsheft für Radebeul und Umgebung. Radebeuler Monatshefte e. V., August 2013, abgerufen am 3. August 2013 (Mit Werken des Künstlers).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jubiläumskollektion 2010 300 Jahre Manufaktur MEISSEN S. 84/85 (PDF; 12,0 MB), abgerufen am 2. Mai 2013
  2. Kunstpreis der DDR, abgerufen am 3. Mai 2013