Heinz Singer

deutscher Handballweltmeister

Heinz Singer (* 22. Februar 1923) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler, der für die Bundesrepublik antrat.

Heinz Singer war Torwart der Mannschaft des SV Polizei Hamburg, die in der ersten Hälfte der 1950er Jahre den Handballsport in Deutschland dominierte. Von 1950 bis 1953 gewann die Mannschaft die deutsche Meisterschaft im Hallenhandball, von 1951 bis 1953 und 1955 siegten die Hamburger im Feldhandball.

Von 1952 bis 1956 spielte Singer in zehn Feldhandball-Länderspielen für die Deutschen Handballnationalmannschaft. 1952 und 1955 gewann Singer mit der deutschen Mannschaft den Weltmeistertitel.

Dafür wurden er und die deutsche Handball-Nationalmannschaft am 28. Juni 1953 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Bodo Harenberg (Red.): Die Stars des Sports von A–Z. Darmstadt 1970

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sportbericht der Bundesregierung vom 2. September 1973 an den Bundestag - Drucksache 7/1040 Seite 59.