Hauptmenü öffnen

Heinrich Wilken (Schriftsteller)

deutscher Lustspielautor, Schauspieler und Theaterdirektor
Heinrich Wilken

Heinrich Wilken (* 27. Januar 1835 in Thorn[1]; † 21. Mai 1886 in Berlin) war ein deutscher Lustspielautor, Schauspieler und Theaterdirektor.

Von 1869 bis 1878 wirkte Wilken als Gesangskomiker in Berlin. 1883 war er Leiter des Central-Theaters in Berlin. Er verfasste eine Reihe von Possen, oft in Zusammenarbeit mit anderen Autoren.

Heinrich Wilken starb 1886 im Alter von 51 Jahren in Berlin und wurde auf dem Friedhof I der Jerusalems- und Neuen Kirche beigesetzt. Das Grabmal ist nicht erhalten.[2]

Inhaltsverzeichnis

WerkeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hermann Graef (Hrsg.): Beiträge zur Literaturgeschichte 29–37, Verlag für Literatur, Kunst und Musik, 1907, S. 33 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Hans-Jürgen Mende: Lexikon Berliner Begräbnisstätten. Pharus-Plan, Berlin 2018, ISBN 978-3-86514-206-1, S. 217.
  3. Herzensgrüße in der Google-Buchsuche
  4. Fünf Minuten Berliner in der Google-Buchsuche
  5. OCLC 733545946: Elzevir
  6. Dienstmann 112 in der Google-Buchsuche
  7. a b Liste der Bühnenwerke von August Conradi auf Basis der MGG bei Operone
  8. Tante Preciosa! in der Google-Buchsuche
  9. Kläffer in der Google-Buchsuche
  10. OCLC 041385121: In Freud’ und Leid bei WorldCat
  11. Kurzbiographie und Angaben zum Werk von Heinrich Wilken bei Literaturport
  12. Migraine in der Google-Buchsuche
  13. Liste der Bühnenwerke von Carl Millöcker auf Basis der MGG bei Operone
  14. Kyritz-Pyritz in der Google-Buchsuche
  15. Das lachende Berlin in der Google-Buchsuche
  16. Gesellschaftliche Pflichten in der Google-Buchsuche
  17. Ehrliche Arbeit in der Google-Buchsuche

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten