Hauptmenü öffnen

Harry-Brot

Großbäckerei mit Sitz in Schenefeld bei Hamburg
Logo von Harry Brot

Die Harry-Brot GmbH ist eine Großbäckerei mit Sitz in Schenefeld bei Pinneberg[1]. Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen mit über 4000 Beschäftigten einen Umsatz von 950 Mio. Euro[2] und ist damit deutschlandweit der größte Backwarenhersteller. Tochterunternehmen der Harry-Brot GmbH sind die Backshop GmbH sowie das Systemgastronomie-Unternehmen Back-Factory.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Produktionsstandort Hannover

Der im Dreißigjährigen Krieg geborene Johan Hinrich Harie wanderte von Bremerhaven nach Altona, kaufte Haus und Grund mit der Verpflichtung, Brot zu backen, und gründete dort seine Bäckerei 1688.[3] Seine Söhne nannten sich bereits Harry. Anfang des 19. Jahrhunderts kam in der fünften Generation noch ein Müller in die Familie. In Altona hatte die Familie zu der Zeit schon vier Geschäfte im Besitz. Mit Harrys Schiffszwieback stattete sich die Marine aus. 1890 modernisierte und erweiterte Andreas Harry – in der siebten Generation der Gründerfamilie – seinen Betrieb in Altona. Johanna Harry, die Witwe Franz Andreas Harrys, führte das Geschäft 37 Jahre lang. 1929 übernahm der Sohn Franz Harry die Hannoversche Brotfabrik AG (HaBag). 1963 wurde aus Kostengründen das Unternehmen auf die Grüne Wiese verlagert.

In den 1960er Jahren begann die Harry-Brot GmbH den Lebensmittelhandel mit vorverpackten Broten zu beliefern und wurde so zum Markenartikel.[4] Im Jahr 1970 wurde der Firmensitz nach Schenefeld verlegt.

Herstellung und VertriebBearbeiten

Die Brotprodukte werden an neun Produktionsstandorten in Schenefeld, Hannover, Ratingen seit 1980, Berlin, Wiedemar, Schneverdingen, Osterweddingen, Troisdorf und Soltau gebacken und an über 9300 Geschäfte vertrieben. Bei der Herstellung verzichtet Harry auf den Zusatz von Konservierungsmitteln,[5] verwendet aber in manchen Produkten Emulgatoren.[6] Um die frischen Produkte haltbar zu machen, werden sie pasteurisiert.

Zum Sortiment gehören verschiedene Misch-, Vollkorn- und Toastbrote sowie Sandwich und Brötchen zum Aufbacken.

Täglich werden am Hauptsitz in Schenefeld etwa 250 Tonnen Backwaren hergestellt. Das Vertriebsgebiet erstreckt sich über Nord-, West- und Ostdeutschland. Außerdem wird nach Österreich, der Schweiz, Dänemark, Frankreich und Tschechien exportiert.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Harry-Brot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Standorte. In: harry-brot.de. Abgerufen am 10. April 2018.
  2. Zahlen & Fakten. In: harry-brot.de. Abgerufen am 26. Dezember 2016.
  3. Gabriele Hannen: Eine Großbäckerei mit langer Tradition. In: Rheinische Post, 23. Mai 2015
  4. Meilensteine. In: harry-brot.de
  5. Nils Schiffhauer: Die Backstube im XXL-Format. In: FAZ.net, 30. März 2008
  6. Bob Geisler: Harry – Der Backkönig aus Schenefeld. In: Hamburger Abendblatt, 13. Juli 2012