Hauptmenü öffnen

Harald Kühn (Politiker)

deutscher Politiker (CSU), MdL

Harald Kühn (* 9. Oktober 1963 in Murnau a.Staffelsee) ist ein deutscher Politiker (CSU). Seit 2013 gehört er dem Bayerischen Landtag an, nachdem er zuvor seit 2002 Landrat des Landkreises Garmisch-Partenkirchen war.

LebenBearbeiten

Kühn absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach dem Wehrdienst studierte er politische Wissenschaften und schloss mit Diplom ab. Von 1990 bis 1996 arbeitete er als Referent in der Bayerischen Staatskanzlei.

Bei der Bürgermeisterwahl 1996 wurde er zum 1. Bürgermeister des Marktes Murnau gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis 2002, als er zum Landrat des Landkreises Garmisch-Partenkirchen gewählt wurde. Des Weiteren war er von 1994 bis 2013 Mitglied des Bezirkstags von Oberbayern.

Nach dem Verzicht von Renate Dodell auf eine erneute Kandidatur für den Landtag wurde Kühn zu deren Nachfolger als Direktkandidat im Stimmkreis Weilheim-Schongau bei der Landtagswahl 2013 gewählt. In diesem Stimmkreis wurde er auch bei der Landtagswahl 2018 wiedergewählt.[1]

Kühn ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung KSStV Alemannia München.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landtagswahl - Ergebnisse für den Stimmkreis Weilheim-Schongau. Landeswahlleiter, abgerufen am 3. März 2019.