Happy-R-Typ

Schwergutschiffstyp

Der Happy-R-Typ ist ein Schwergutschiffstyp der niederländischen Reederei BigLift Shipping.

Happy-R-Typ
Happy River
Happy River
Schiffsdaten
Schiffsart Schwergutschiff
Reederei BigLift Shipping, Amsterdam
Bauwerft Merwede Shipyard, Hardinxveld-Giessendam
Koninklijke Schelde Groep, Vlissingen
Bauzeitraum 1996 bis 1998
Gebaute Einheiten 3
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
138,00 m (Lüa)
127,90 m (Lpp)
Breite 23,19 m
Seitenhöhe 12,95 m
Tiefgang max. 9,50 m
Vermessung 10.990 BRZ / 5.041 NRZ
 
Besatzung 17
Maschinenanlage
Maschine 1 × Wärtsilä-Dieselmotor (Typ: 9L46B)
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
8.775 kW (11.931 PS)
Dienst-
geschwindigkeit
16,4 kn (30 km/h)
Propeller 1 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 15.634 tdw
Container 1.039 TEU
Rauminhalt 17.863 m³
Ausstattung
Schwergutkran

2 × 400 t

Sonstiges
Klassifizierungen Lloyd’s Register

BeschreibungBearbeiten

Die aus drei Einheiten bestehende Serie wurde in den 1990er-Jahren auf niederländischen Werften für die damalige Reederei Mammoet Shipping gebaut.

Die Schiffe werden von einem Viertakt-Neunzylinder-Dieselmotor des Herstellers Wärtsilä (Typ: 9L46B) mit 8775 kW Leistung angetrieben. Der Motor wirkt über ein Getriebe auf einen Verstellpropeller.[1] Die Schiffe sind mit einem Bugstrahlruder mit 850 kW Leistung ausgerüstet.

Das Deckshaus befindet sich sehr weit achtern. Vor dem Deckshaus befindet sich der Laderaum der Schiffe. Er ist 91,0 m lang und 17,7 m breit. Die nutzbare Höhe des Raums beträgt 11,70 m. Der Raum ist über 65,6 m Länge boxenförmig und verjüngt sich im vorderen und hinteren Bereich. Der Laderaum wird mit Faltlukendeckeln verschlossen. Die Schiffe können auch mit teilweise geöffnetem Laderaum betrieben werden und so auch im Raum besonders hohe Ladegüter transportieren.

Die Schiffe sind mit einem Zwischendeck ausgestattet. Das Zwischendeck besteht aus 15 Paneelen. Es ist 87,5 m lang und 17,6 m breit. Es kann auf 13 Positionen in Höhen zwischen 3,42 und 8,92 m eingehängt werden. Die Zwischendeckspaneele können auch als Schotten zur Unterteilung des Laderaums genutzt werden.[1]

Die Kapazität des Laderaums beträgt 17.863 m³, bei Nutzung des Zwischendecks 16.338 m³. Auf der Tankdecke stehen 1.386 m², auf dem Zwischendeck 1.525 m² und auf den Lukendeckeln 2.450 m² zur Verfügung. Die Tankdecke kann mit 20 t/m², das Zwischendeck mit 3,5 t/m² und die Lukendeckel mit 4 t/m² belastet werden. Zur Erhöhung der Belastbarkeit von Zwischendeck und Lukendeckel können Stützen angebracht werden. Die Belastbarkeit des Zwischendecks erhöht sich dadurch auf 10,5 t/m² und die der Lukendeckel auf 12,5 t/m².

Die Schiffe sind mit zwei Huisman-Schwergutkranen ausgerüstet. Die Krane sind auf der Steuerbordseite der Schiffe installiert. Sie können jeweils 400 t bzw. kombiniert 800 t heben.

Die Schiffe sind für den Transport von Containern vorbereitet. Die Containerkapazität beträgt 1.039 TEU. 683 TEU finden an Deck, 356 TEU im Laderaum Platz.[2] An Deck können fünf Lagen übereinander geladen werden.

Die Rümpfe der Schiffe sind eisverstärkt (Eisklasse 1A). Auf der Back befindet sich ein Wellenbrecher zum Schutz vor überkommendem Wasser. Auf dem Wellenbrecher ist ein geschlossener Ausguck aufgesetzt. Von hier kann bei starker Sichteinschränkung von der Brücke durch den Transport besonders hoher Ladungsgüter insbesondere bei Revierfahrten oder in stark befahrenen Seegebieten der Bereich vor dem Schiff beobachtet werden, um potentiell gefährliche Situationen zu vermeiden.

SchiffeBearbeiten

Happy-R-Typ
Bauname Bauwerft Baunummer IMO-Nummer Kiellegung
Stapellauf
Ablieferung
Happy River Merwede Shipyard
Hardinxveld-Giessendam
671 9139294  
10. Januar 1997
1. Mai 1997
Happy Rover Merwede Shipyard
Hardinxveld-Giessendam
672 9139309 14. Januar 1997
31. Mai 1997
16. August 1997
Happy Ranger Koninklijke Schelde Groep
Vlissingen
383 9139311 14. April 1997
1. November 1997
12. Februar 1998
Daten: Lloyd’s Register / Stichting Maritiem-Historische Databank[3]

Die Schiffe fahren unter der Flagge der Niederlanden. Heimathafen ist Amsterdam.

LiteraturBearbeiten

  • Happy River. In: Schip & Werf de Zee, Stichting Schip en Werf de Zee, Juli/August 1997, S. 28–36 ISSN 0926-4213.

WeblinksBearbeiten

Commons: Happy-R-Typ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Happy River Heavy Lift Vessel, Ship Technology. Abgerufen am 7. April 2021.
  2. Happy R-Type – Vessel TC description, Giant Marine (PDF, 742 kB). Abgerufen am 7. April 2021.
  3. Stichting Maritiem-Historische Databank. Abgerufen am 7. April 2021.