Hauptmenü öffnen

Hans Weidmann

Schweizer Maler, Zeichner und Grafiker

Hans Weidmann (* 28. Juli 1918 in Basel; † 2. November 1997 ebenda) war ein Schweizer Maler, Zeichner und Grafiker, Schwerpunkte seines Schaffens bildeten die Glasmalerei und das Mosaik. Er war Mitbegründer der Künstlergruppe «Kreis 48».

Leben und WerkBearbeiten

Hans Weidmann wuchs als Sohn des Holzbildhauers und Drechslers Emil Weidmann in Kleinbasel auf. Auf Wunsch des Vaters absolvierte er bei ihm eine Lehre als Holzbildhauer und besuchte von 1939 bis 1941 die Kunstklasse an der Allgemeinen Gewerbeschule Basel. Seine Lehrer waren Arnold Fiechter, Albrecht Meyer und Walter Bodmer. An dieser Schule war Weidmann von 1943 bis 1975 als Lehrer tätig und unterrichtete das Fach Figürliches Zeichnen.

Hans Weidmann war schon in jungen Jahren vom Freiheitsdrang und Fernweh erfüllt. So fuhr er erst 15.-Jährig mit dem Fahrrad nach Hamburg, wanderte 1933 zu Fuss nach Jugoslawien und weiter nach Belgrad um schliesslich in Venedig an zu kommen. Spätere Reisen führten ihn nach Süd- und Nordamerika, nach Nordafrika, nach Australien, Alaska, Skandinavien, Griechenland, in den ferne Osten und immer wieder nach Indien. Auf den Reisen füllte er ungezählte Zeichenblöcke. Weidmanns Aquarelle gehören zu seinen Meisterwerken.

 
Mosaik, Vogelzug

1941 bezog Weidmann sein erstes Atelier. Einige seiner Werke gingen aus den Wettbewerben des Kunstkredits Basel-Stadt als Sieger hervor oder sie wurden vom Kunstkredit in Auftrag gegeben. Seine Kenntnisse von Farbe, Holz oder Stein machten ihn zum gesuchten Restaurator. Wie viele Basler Kunstschaffende, gestaltete Weidmann Laternen für die Basler Fasnacht.

Hans Weidmann war ein aktives Mitglieder des «Kreis 48». Zu der Gruppe zählten sich Heinrich Barth, Alex Maier, Romolo Esposito, Toni Rebholz, Julie Schätzle, Gustav Stettler, Jean-François Comment, Karl Glatt, Max Kämpf, Theo Lauritzen, Peter Moilliet, Paul Stöckli. Später kamen Valery Heussler, Robert Lienhard und Hanni Salathé dazu.

1998 fand in Galerie von Ernst Beyeler eine grosse Retrospektive über Hans Weidmanns Lebenswerk statt.

Einzelausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 1954: Galerie Staffelei, Zürich
  • 1960,1962, 1963: Galerie Handschin, Basel
  • 1979: Kunsthalle Bühler, Stuttgart
  • 1983, 1985, 1988: Galerie Schoeneck, Riehen
  • 1947, 1973, 1978, 1998: Galerie Beyeler, Basel
  • 2007: Galerie Carzaniga, Basel

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 1948: Kreis 48, Galerie Ernst Beyeler, Basel
  • 1953, 1954: Kreis 48, St. Albansaal, Basel
  • 1956: Schweizerische Kunstausstellung, Mustermesse, Basel
  • 1958: Atelier Riehentor, Basel
  • 1959, 1955, 1963: Kreis 48, Kunsthalle Basel
  • 1965: Kreis 49, Club des Arts, Moutier
  • 1966 : Salle Socrate, Biel
  • 1967 : Galerie Gerhard, Basel
  • 1967, 1971: St. Albansaal, Basel
  • 1972: Basellandschaftliche Kunstvereinigung, Schloss Ebenrain, Sissach
  • 1979: Kunstverein Binningen, mit Peter Moilliet
  • 1978, 1986: Kreis 48, Galerie Artrium, Basel
  • 1984: Kreis 48, Schweizerische Kreditanstalt, Basel
  • 1985: Muséé du Vitrail, Romont
  • 1981, 1986, 2008: Galerie Riehentor, Basel
  • 2016: Kreis 48, Kunst Raum Riehen

LiteraturBearbeiten

  • Hans Weidmann: 50 Jahre Reisen, Basler Zeitung, 1986
  • "Die Basler Künstlergruppe Kreis 48". Herausgeber: M. Gass, M. Glatt und A. Jetzer, Basel 2016. ISBN 978-3-85616-810-0
  • Hans Weidmann, Künstler des Kreises 48. Schweizerische Kreditanstalt Basel, 1984.
  • Agathe Straumann, Erziehungsdepardement Basel-Stadt: Kunst für Basel. 75 Jahre Kunstkredit Basel. Schwabe Verlag, Basel 1994, ISBN 3-7965-0968-1.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hans Weidmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien