Hans Rolf Radula

deutscher Schauspieler bei Bühne und Film
aus welcher Quelle stammen die Angaben? Aus den beiden verlinkten jedenfalls nicht. -- DschungelfanInakt.Admins 09:13, 6. Jan. 2018 (CET) bedarf einer Überarbeitung. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Hans Rolf Radula (* 23. Juli 1921 in Bremen; † nach 1987) war ein deutscher Schauspieler bei Bühne und Film.

Leben und WirkenBearbeiten

Der gebürtige Bremer erhielt eine Schauspielausbildung in seiner Heimatstadt und gab dort 1951 auch seinen Einstand am Niederdeutschen Theater. Seine frühe Karriere war eng mit der niederdeutschen Sprache verbunden. Seit den ausgehenden 1940er Jahren war Hans Rolf Radula regelmäßig bei Radio Bremen beschäftigt und war dort an der Aufnahme von Hörspielen (auch auf Plattdeutsch) und dem Schulfunk beteiligt. Nebenher gab er zahlreiche Gastspiele und trat ein Jahrzehnt lang, von 1965 bis 1975, mit kleineren Rollen regelmäßig in Fernsehproduktionen auf. 1966 war er Sketchpartner von Rudi Carrell in einer Ausgabe der Rudi Carrell Show.

Radula hatte eine Tochter und zwei Söhne.

FilmografieBearbeiten

  • 1965: Die Gegenprobe
  • 1966: Der Kinderdieb
  • 1966: Schwarze Vögel
  • 1968: Vier Stunden von Elbe 1
  • 1968: Die Dubrow-Krise
  • 1969: Altersgenossen
  • 1970: Feuer an Bord – Prozeß um den Untergang der 'Hortensia'
  • 1971: Alles hett sienen Pries
  • 1972: Kein Auskommen mit dem Einkommen
  • 1972: Jugend einer Studienrätin
  • 1974: Der junge Roth
  • 1975: Filmriß

HörspieleBearbeiten

  • 1958: August Hinrichs: Swienskummedi – Regie: Günter Siebert
  • 1970: De Mann von gestern
  • 1972: Die Gedankenbombe oder Mr. R. macht Radio
  • 1974: Dat Dings von baben
  • 1976: Seerövergold
  • 1981: De Feriensiedlung
  • 1981: Süük
  • 1981: Wer ermordete Leandra Bevensen?
  • 1982: Die Sonne errötet am Morgen
  • 1985: Karin oder Die Gefahren der Großstadt
  • 1986: Rebellion in Koldenkarken
  • 1986: Seefieber
  • 1986: De Sösste Etaasch
  • 1987: Dörpsparadies

WeblinksBearbeiten