Handball-Oberliga Baden-Württemberg der Frauen 2022/23

Handball-Oberliga
Baden-Württemberg (Frauen)
◄ vorherige Saison 2022/23 nächste ►
Meister: TuS Schutterwald
Aufsteiger: TuS Schutterwald
HSG Stuttgarter Kickers /
TuS Metzingen 2
TV Möglingen
↑ 3. Liga 2022/23  |   Oberliga BW  |  
Badenliga, Südbadenliga, Württembergliga ↓

Die Handball-Oberliga Baden-Württemberg der Frauen 2022/23 wurde unter dem Dach der Handballverbände Baden, Südbaden sowie Württemberg organisiert. Sie ist die höchste Spielklasse des Verbundes und wird unterhalb der 3. Liga als vierthöchste Spielklasse im deutschen Ligensystem eingestuft.

Saisonverlauf

Bearbeiten

Die Handball-Oberliga Baden-Württemberg 2022/23 war die dreiundzwanzigste Ausspielung dieser Handballliga.

Dreizehn Mannschaften spielten eine Vor- und Rückrunde. Nach Abschluss der daraus resultierenden Spieltage sind Meister und Vizemeister in die 3. Liga aufgestiegen und fünf Mannschaften in die Verbandsligen abgestiegen.

Teilnehmer

Bearbeiten

Nicht mehr dabei waren die Auf- und Absteiger der Vorsaison. Neu hinzukamen die Absteiger (A) der 3. Liga und die Aufsteiger (N) aus den Verbandsligen.

 
Handballverband Baden
 
Bereich Handball-Oberliga
Baden-Württemberg
 
Handballverband Württemberg

Abschlussplatzierungen

Bearbeiten

 1. TuS Schutterwald
 2. HSG Stuttgarter Kickers/TuS Metzingen 2 (N)
 3. TV Möglingen (A R) *

 10 SG Heidelsheim/Helmsheim
 11 TSV Birkenau
 12 TSV Rintheim (N)
 13 HSG Strohgäu

* Der TV Möglingen hat seine Mannschaft nach der Saison in die Landesliga zurückgezogen.[1]

(A) = Absteiger aus der 3. Liga (N) = neu in der Liga (R) = Rückzug
 Meister und Aufsteiger zur 3. Liga 2023/24
Aufsteiger zur 3. Liga 2023/24

  • Für die Oberliga 2023/24 qualifiziert
 Absteiger in die Verbandsliga

Siehe auch

Bearbeiten
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. handball-world: Die Staffeleinteilung für die Baden-Württemberg Oberliga der Frauen 2023/2024. Abgerufen am 17. September 2023.