Hauptmenü öffnen

Guntram Lins

österreichischer Politiker
Guntram Lins (1984)

Guntram Lins (* 3. April 1938 in Satteins) ist ein ehemaliger österreichischer Rechtsanwalt und Politiker (ÖVP). Lins war von 1984 bis 1994 als Landesrat Mitglied der Vorarlberger Landesregierung.

LebenBearbeiten

Nach dem Rechtswissenschafts-Studium an der Universität Innsbruck war Lins Rechtsanwalt in Bludenz und von 1980 bis 2004 Mitglied des Ausschusses der Vorarlberger Rechtsanwaltskammer. Zwischen 1984 und 1994 war er Finanz- und Kulturreferent der Vorarlberger Landesregierung. Anschließend kehrte er in seine Bludenzer Rechtsanwaltskanzlei zurück.

Guntram Lins war während seiner Amtszeit als Landesrat in der Vorarlberger Landesregierung zunächst für die Ressorts Finanzen, Hochbau und Legistik verantwortlich. 1987 wurde ihm zusätzlich das Kulturressort anvertraut, dessen offene und liberale Leitung durch Lins nicht nur seinen Nachfolgern, sondern auch den Vorarlberger Grünen und der SPÖ Vorarlberg als Oppositionsparteien im Vorarlberger Landtag als Maßstab und Vorbild galt.[1]

Mediales Aufsehen erregte der langjährige, zwei Mal verheiratete, einmal geschiedene ÖVP-Politiker zuletzt durch seine wiederholte Forderung, Cannabis zu legalisieren.[2]

Im Herbst 2005 wurde Guntram Lins mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet: „Bundeskanzler Schüssel lobte Lins als ein Vorbild in vielen Beziehungen. Als Finanzlandesrat sei es ihm gelungen, über zehn Jahre hinweg ein ausgeglichenes Budget zustande zu bringen. Als Kulturpolitiker habe er wiederum ganz wichtige Impulse für die Entwicklung in Vorarlberg, vor allem für das Kunsthaus Bregenz und die Entwicklung der Bregenzer Festspiele, gesetzt. Anlässlich seiner Laudatio im Bundeskanzleramt betonte Schüssel aber auch, die erfrischende Intellektualität des Geehrten.“[3][4]

Guntram Lins nimmt noch Funktionen in Aufsichtsräten (z. B.: Aufsichtsratsvorsitzender der Bundestheater Holding, Aufsichtsrat der „Pflegemanagement GmbH ‚Benevit’“) sowie kulturell bzw. sozial engagierten Vereinen („Philosophicum Lech“, „Aktion Mitarbeit“) wahr.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Guntram Lins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

QuellenBearbeiten

  1. Verabschiedung des Landeskulturreferenten Hans-Peter Bischof@1@2Vorlage:Toter Link/vorarlberg.gruene.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Statements von Prominenten für das Hanffest (Memento des Originals vom 6. Oktober 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cannabislegal.de
  3. Bundeskanzler Wolfgang Schüssel überreichte Altlandesrat Guntram Lins das “Große Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich”. In: Bludenz aktuell.
  4. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)