Hauptmenü öffnen

Grampian

ehemalige Region im Nordosten Schottlands
Region Grampian
Lage in Schottland
Bestandszeitraum 1975–1996
Fläche 8.736 km²
Verwaltungssitz Aberdeen
Bevölkerung 532.770 (1996)[1]
Dichte 39 Ew./km²

Grampian (schottisch-gälisch Roinn a’ Mhonaidh) war von 1975 bis 1996 eine Region im Nordosten Schottlands. Verwaltungssitz war die Stadt Aberdeen.

Inhaltsverzeichnis

NameBearbeiten

Die Region war nach den Grampian Mountains benannt.

GeschichteBearbeiten

Die Region wurde 1975 aus der Stadt Aberdeen und den Grafschaften Aberdeenshire, Kincadineshire, Banffshire und dem größten Teil der Grafschaft Morayshire gebildet. Danach war die Region in fünf Districts gegliedert:

1996 wurden die Regionen und Districts in Schottland abgeschafft und durch 32 Unitary Authorities ersetzt. Auf dem Gebiet der Region Grampian wurden drei Unitary Authorities eingerichtet:

Unitary Authority Alte Districts
Aberdeen Aberdeen
Aberdeenshire Banff and Buchan, Gordon und Kincardine and Deeside
Moray Moray

GegenwartBearbeiten

Die Region war zwischen 1975 und 2013 eigenständiger Polizei- („Grampian Police“) und Feuerwehrbezirk („Grampian Fire and Rescue Service“).

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Historische Bevölkerungszahlen Schottlands (Memento des Originals vom 29. November 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gro-scotland.gov.uk