Grafschaft Saint-Pol

Wikimedia-Liste

Die Grafschaft Saint-Pol lag um den Hauptort Saint-Pol-sur-Ternoise westlich von Arras. Sie bestand seit dem 11. Jahrhundert.

Liste der Grafen von Saint-PolBearbeiten

Haus CandaveneBearbeiten

Haus ChâtillonBearbeiten

Haus Luxemburg-LignyBearbeiten

Haus BurgundBearbeiten

Haus Luxemburg-LignyBearbeiten

  • 1430–1430 Johanna Schwester Walrams
  • 1430–1433 Peter I. Neffe (auch Graf von Brienne)
  • 1433–1475 Ludwig Sohn (auch Graf von Ligny, Brienne und Soissons, Connétable von Frankreich) - hingerichtet enteignet
  • 1477 erhielt Guy Pot († nach 1495) von König Ludwig XI. die Grafschaft Saint-Pol, seine Tochter und Erbin Anne Pot führte noch den Titel einer Comtesse de Saint-Pol
  • 1477–1482 Peter II. Sohn (auch Graf von Brienne und Soissons, Vizegraf von Meaux), erhielt u. a. Saint-Pol zurück
  • 1482–15?? Marie Tochter (auch Gräfin von Ligny und Soissons, Vizegräfin von Meaux), in zweiter Ehe verheiratet mit François de Bourbon, Herzog von Vendôme

Haus BourbonBearbeiten

Haus Orléans-LonguevilleBearbeiten

  • Franz von Longueville, Sohn Leonors von Longueville und, Graf von Saint-Pol, † 1631
  • Heinrich I., dessen Bruder, Herzog von Longueville 1573–1595
  • Heinrich II., dessen Sohn, Herzog von Longueville 1595–1663
  • Johann Ludwig, dessen Sohn, Herzog von Longueville 1663–1668
  • Karl, dessen Bruder, Herzog von Longueville 1668–1672
  • Johann Ludwig, Herzog von Longueville, zweites Mal 1672–1694
  • Maria, dessen Schwester, Herzogin von Longueville 1694–1707, verkauft Saint-Pol 1705

Haus MelunBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • G. Er. Sauvage: Histoire de Saint-Pol. Jean Degeorge, Arras 1834, (archive.org)
  • Bruno Béthouart (Hg.): Histoire de Saint-Pol-sur-Ternoise. Échos du Pas-de-Calais, Lillers 2005, ISBN 2-9517328-7-2.