Hauptmenü öffnen

Die Grafschaft Bar-sur-Seine umfasste die Gemeinde Bar-sur-Seine im heutigen Département Aube. Die Grafen von Bar-sur-Seine waren Vasallen der Herzöge von Burgund.

Inhaltsverzeichnis

Haus WoevreBearbeiten

Haus TonnerreBearbeiten

Haus BrienneBearbeiten

Haus Le PuisetBearbeiten

Nachdem Graf Milons Sohn und Erbe, Walter, am 30. Juli 1219 bei der Belagerung von Damiette gefallen war, ernannte er seine Schwester, Margarethe, und seine Nichte, Laurence de Sennecy, zu seinen gleichberechtigten Erben. Graf Milon fiel am 17. oder 18. Oktober desselben Jahres, ebenfalls vor Damiette. Die zwei Erben verkauften 1220 ihren jeweiligen Anteil an Bar-sur-Seine dem Grafen von Champagne. Zusammen mit dieser wurde Bar-sur-Seine 1284 mit der französischen Krondomäne vereint.

Haus Valois-AngoulêmeBearbeiten