Hauptmenü öffnen

Gloria Katz

US-amerikanische Drehbuchautorin und Produzentin

Gloria Pearl Katz (* 25. Oktober 1942 in Los Angeles[1]; † 25. November 2018 ebendort[2]) war eine US-amerikanische Drehbuchautorin und Produzentin. Die für einen Oscar nominierte Katz arbeitete mit ihrem Ehemann Willard Huyck an den George-Lucas-Filmen American Graffiti und Krieg der Sterne[3] und vielen anderen Projekten zusammen.

KarriereBearbeiten

Katz studierte an der Berkeley Universität und an der UCLA, wo sie mit einem Master an der Filmakademie abschloss.[2] Sie schrieb zusammen mit Willard Huyck, mit dem sie seit 1969[1] verheiratet war, zahlreiche Drehbücher und agierte als Produzentin für seine Filme. Bekannt wurde sie vor allem für ihre Zusammenarbeit mit George Lucas, mit dem sie und ihr Ehemann das Drehbuch zu American Graffiti verfassten. Dafür wurde das Autorentrio bei der Oscarverleihung 1974 in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch nominiert. In einem Interview 2017 sagte Katz, Lucas habe sie auch als Script Doctor kontaktiert, als er „zahlreiche Zweifel“ in Bezug auf sein Drehbuch für Krieg der Sterne hegte. „Er sagte: ‚Poliert es auf. Schreibt alles rein, was ihr wollt. Ich werde dann sehen, was ich davon gebrauche‘. George wollte nicht, dass Jemand erfährt, dass wir an dem Script arbeiteten, also hielten wir den Mund.“ Katz bemerkte, sie und Huyck hätten so viel Humor wie möglich hinzugefügt und etwa 30 Prozent des Dialogs geschrieben. Sie gestalteten Prinzessin Leia als eine Frau, die „das Kommando übernehmen kann und die sich keinen Unsinn bieten lässt – anstatt bloß als schöne Frau mitgeschleppt zu werden, damit man sie retten kann.“[4]

Von Katz und Huyck stammt auch das Drehbuch für Steven Spielbergs Indiana Jones und der Tempel des Todes. 1986 folgte der wenig erfolgreiche Film Howard – Ein tierischer Held, bei dem ihr Mann Regie führte. Der Film erhielt zahlreiche Nominierungen für die Goldene Himbeere. Danach stellte sich für Katz eine längere Durststrecke ein. Das letzte realisierte Drehbuch, an dem sie beteiligt war, schrieb sie für Mel Smith’ Film Radioland Murders.

Ihr Bruder ist der Kameramann Stephen M. Katz.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b genaues Geburtsdatum und Geburtsort lt. Filmarchiv Kay Weniger
  2. a b Gloria Katz Dies: Oscar-Nominated ‘American Graffiti’ Screenwriter Was 76. In: Deadline. 28. November 2018, abgerufen am 29. November 2018 (englisch).
  3. Gloria Katz, 'American Graffiti' Writer and 'Star Wars' Script Doctor, Dies at 76. In: The Hollywood Reporter. (hollywoodreporter.com [abgerufen am 29. November 2018]).
  4. Jay McCarthy: Interview: Screenwriter Gloria Katz on Her Secret Star Wars Script Polish. In: The Mary Sue. 25. Mai 2017, abgerufen am 29. November 2018 (englisch).

WeblinksBearbeiten