Hauptmenü öffnen

German Bowl XL

German Bowl XL
1 2 3 4 Gesamt
Schwäbisch Hall Unicorns logo.svg Schwäbisch Hall Unicorns 0 7 0 14 21
Francfort Universe Logo.jpg Frankfurt Universe 13 0 0 6 19
Datum 13. Oktober 2018
Stadion Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark
Stadt Berlin
Besucherzahl 15.213
Fernsehübertragung
Fernsehsender
Sport1

Der German Bowl XL, das Endspiel der German Football League (GFL) in der Saison 2018, fand am 13. Oktober 2018 im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark statt.

Titelverteidiger waren die Schwäbisch Hall Unicorns. Diese erreichten zum fünften Mal hintereinander den German Bowl, wo sie in diesem Jahr auf Frankfurt Universe trafen.[1] Zum ersten Mal überhaupt treffen damit zwei Mannschaften aus der GFL Süd im German Bowl aufeinander. In den ersten drei German Bowls trafen zwar mit den Ansbach Grizzlies und den Frankfurter Löwen auch schon Teams aus dem Gebiet der heutigen GFL Süd aufeinander, jedoch wechselten die Löwen erst nach dem German Bowl III von der Nord- in die Süd-Gruppe.

Inhaltsverzeichnis

Der Weg zum German BowlBearbeiten

Die Viertelfinalspiele fanden am 22. und 23. September 2018 statt. In den Spielen konnten sich jeweils die Heimteams, also die Meister und die Zweitplatzierten aus dem Norden und dem Süden, durchsetzen. Die Halbfinalspiele fanden am 29. September 2018 statt. Dort setzten sich erstmals der Südmeister und der Zweitplatzierte aus dem Süden durch. Während sich der Südmeister Schwäbisch Hall Unicorns klar gegen den Nordzweiten Dresden Monarchs in der regulären Spielzeit durchsetzte, konnte der Südzweite Frankfurt Universe den Sieg gegen den Nordmeister New Yorker Lions erst in der zweiten Extraperiode erringen.

  Viertelfinale
22./23. September 2018
Halbfinale
29. September 2018
German Bowl XL
13. Oktober 2018
                           
  1N   New Yorker Lions 59  
4S   Munich Cowboys 14  
  1N   New Yorker Lions 17  
  2S   Frankfurt Universe 20  
2S   Frankfurt Universe 6
3N Berlin Rebels 5  
  2S   Frankfurt Universe 19
  1S   Schw. Hall Unicorns 21
1S   Schw. Hall Unicorns 37  
4N Cologne Crocodiles 14  
1S   Schw. Hall Unicorns 23
  2N   Dresden Monarchs 7  
2N   Dresden Monarchs 51
  3S   Allgäu Comets 19  

SpielverlaufBearbeiten

Das erste Viertel des Spiels wurde durch die Frankfurter geleitet. Früh im Spiel gelang Andreas Betza für Universe ein Touchdownlauf, dessen anschließender Extrapunkt jedoch geblockt wurde. Nur wenig später erzielten sie den nächsten Touchdown, diesmal mit erfolgreichem Extrapunkt. Zu Beginn des zweiten Viertels erzielten die Unicorns schließlich ihren ersten Touchdown, was auch den Halbzeitstand von 13:7 für Frankfurt besiegelte. Fehler auf beiden Seiten verhinderten im dritten Viertel, dass weitere Punkte erzielt wurden. Zu Beginn des letzten Viertels hatte Frankfurt mehrfach die Chance ihre Führung auszubauen, doch der Kicker vergab erst aus 39 Yards, später aus 23 Yards Entfernung ein mögliches Field Goal. Mitte des letzten Viertels erzielte Schwäbisch Hall ihren zweiten Touchdown und gelangte erstmals in Führung. Später konnten die Unicorns diese noch ausbauen, als es ihnen gelang einen Fumble von Frankfurts Quarterback Andrew Eiffers zum Touchdown zurück zu tragen. Frankfurt schaffte es noch einen weiteren Touchdown zu erzielen und den Spielstand auf 19:21 zu ändern. Die anschließende Two-Point Conversion war jedoch nicht erfolgreich. Universe führte daraufhin einen Onside Kick aus und konnte diesen auch erobern. Sie konnten sich weiter nach vorne arbeiten, jedoch vergab ihr Kicker bei drei Sekunden Restspielzeit das siegbringende Field Goal.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Universe im German Bowl. In: Darmstädter Echo. 1. Oktober 2018, S. 31.
  2. Unicorns-Aufholjagd beschert Titel. sport1.de, 13. Oktober 2018, abgerufen am 14. Oktober 2018.