Genetics Society of America

US-amerikanische Organisation

Die Genetics Society of America (GSA) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft für Genetik in den Vereinigten Staaten. 2006 hatte die Gesellschaft 3422 Mitglieder. Sie gibt die wissenschaftliche Fachzeitschriften Genetics und G3: Genes, Genomes, Genetics (Open-Access-Journal, gegründet 2011) heraus.

Die GSA wurde 1931 auf dem Treffen der American Society of Zoologists in New Orleans als Neuorganisation der gemeinsamen Sektion für Genetik der American Society of Zoologists und der Botanical Society of America gegründet. L.C. Dunn wurde ihr erster Präsident. Die GSA ist Mitglied der International Genetics Federation.

Ehemalige Präsidenten der GSABearbeiten

Quellen:[1]

Auszeichnungen der GSABearbeiten

Die GSA vergibt folgende Wissenschaftspreise:

WeblinksBearbeiten

  1. Past and Present GSA Officers – Genetics Society of America. In: genetics-gsa.org. Abgerufen am 5. März 2020.