Gary Ponting

englischer Snookerspieler

Gary Ponting (* 17. Januar 1975) ist ein ehemaliger englischer Snookerspieler aus Bristol,[3] der zwischen 1993 und 2002 Profispieler war. In dieser Zeit erreichte er das Halbfinale der Benson and Hedges Championship 1999 und dreimal ein Viertelfinale sowie Rang 49 der Snookerweltrangliste. Zweimal trat er auch als Poolbillardspieler in Erscheinung.

Gary Ponting
Geburtstag 17. Januar 1975 (49 Jahre)
Nationalität England England
Profi 19932002
Preisgeld 144.035 £[1]
Höchstes Break 138 (UK Championship 1998)[1]
Century Breaks 15[1]
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 49 (1999/2000)[2]
Beste Ergebnisse
Ranglistenturniere 2× Viertelfinale
Andere Profiturniere 1× Halbfinale
Amateurturniere 2× Finale

Karriere Bearbeiten

Ponting erreichte 1993 das Finale der Qualifikation für das Endspiel um die English Amateur Championship, unterlag aber Eddie Barker.[4] Kurz danach begann er seine Profikarriere. Auch wenn er in seiner ersten Saison häufig in der Qualifikation ausschied, gelangen ihm einige gute Ergebnisse. Das wichtigste war die Hauptrundenteilnahme bei der Snookerweltmeisterschaft.[5] Mit weiteren Hauptrundenteilnahmen in den nächsten zwei Saisons, darunter eine Achtelfinalteilnahme bei den International Open 1996,[6] schaffte es Ponting, auf der Weltrangliste auf Platz 74 geführt zu werden.[2] Zusätzlich zog er 1996 ins Endspiel der Pontins Autumn Open ein, wo er sich jedoch Matthew Couch geschlagen geben musste.[7] Nachdem er in der nächsten Saison nur eine Hauptrunde eines Ranglistenturnieres erreicht hatte und sein bestes Ergebnis, der Einzug ins Viertelfinale der Benson and Hedges Championship, nicht für die Rangliste zählte,[8] verschlechterte er sich auf Platz 85.[2] Dadurch musste er seinen Profistatus verteidigen, was ihm im Rahmen der WPBSA Qualifying School auch gelang. Mit mehreren weiteren Hauptrundenteilnahmen während der anschließenden Saison, worunter auch eine Achtelfinalteilnahme bei der UK Championship war,[9] verbesserte er sich wieder auf Platz 75.[2]

In der Spielzeit 1998/99 gelangen Ponting weitere Hauptrundenteilnahmen, darunter auch wieder eine Achtelfinalteilnahme bei der UK Championship.[10] Diese Erfolge führte ihn auf Rang 49 der Weltrangliste.[2] In den anschließenden zwei Jahren feierte er weitere Erfolge: So gelang ihm mit dem Halbfinale der Benson and Hedges Championship 1999 das bestes Ergebnis seiner Karriere, das allerdings keinen Einfluss auf die Weltrangliste hatte. Bei Weltranglistenturnieren gelangen ihm aber Teilnahmen am Achtelfinale (Scottish Open 2000) und am Viertelfinale (British Open 2000).[11] Folglich konnte er für zwei Saisons sein Niveau auf der Weltrangliste in etwa halten.[2] Doch eine schlechtere Saison 2001/02[12] ließ Ponting auf Platz 73 abrutschten,[2] wodurch er seinen Profistatus verlor.[1] Sein letztes Spiel auf Profiebene gab er – mittlerweile als Amateur – im Rahmen der WM-Qualifikation 2003; er verlor mit 1:10 gegen Manan Chandra.[13] 2001 und 2002 nahm er an der WPA-9-Ball-Weltmeisterschaft teil, wobei er beide Male in der frühen Hauptrunde ausschied.

Erfolge Bearbeiten

Ausgang Jahr Turnier Finalgegner Ergebnis
Amateurturniere
Zweiter 1993 English Amateur Championship – South England  Eddie Barker 1:5
Zweiter 1996 Pontins Autumn Open England  Matthew Couch 4:5
Profiturniere
Sieger 1997 WPBSA Qualifying School – Event 2 Australien  Quinten Hann 5:3

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b c d Ron Florax: Career Total Statistics For Gary Ponting - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  2. a b c d e f g Ron Florax: Ranking History For Gary Ponting. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  3. Ponting ends Taylor’s hopes. The Irish Times, 13. Januar 1998, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
    Snooker: Higgins rides his pot luck. The Independent, 10. April 1999, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  4. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1992-1993 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  5. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1993-1994 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  6. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1994-1995 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Gary Ponting - Season 1995-1996 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  7. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1996-1997 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  8. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1996-1997 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  9. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1997-1998 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  10. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1998-1999 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  11. Ron Florax: Gary Ponting - Season 1999-2000 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: Gary Ponting - Season 2000-2001 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  12. Ron Florax: Gary Ponting - Season 2001-2002 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).
  13. Ron Florax: Gary Ponting - Season 2002-2003 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 3. April 2021 (englisch).