Hauptmenü öffnen

Frode Gjerstad

norwegischer Jazzklarinettist und Saxophonist
Frode Gjerstad, moers festival 2008

Frode Gjerstad (* 24. März 1948 in Stavanger) ist ein norwegischer Altsaxophonist, Flötist und Klarinettist des Free Jazz und Creative Jazz.

Inhaltsverzeichnis

Leben und WirkenBearbeiten

Gjerstad spielte in den 1980er Jahren mit John Stevens und Johnny Dyani in der Formation Detail, in der anfangs auch der Pianist Eivin One Pedersen mitwirkte. Im Jahr 1985 gründete er sein großformatiges Circulasione Totale Orchestra in Stavanger, mit der er 1989 das Album „Dancemble“ einspielte (und in dem 2008 Musiker wie Louis Moholo, Bobby Bradford und Sabir Mateen wirkten). 1998 entstand das Album „Borealis“. Außerdem arbeitet Gjerstad mit wechselnden Gruppen in den Vereinigten Staaten und Europa und arbeitete mit Musikern wie Peter Brötzmann, Evan Parker, Derek Bailey, Bjørn Kjellemyr, Terje Isungset und William Parker bei Plattenprojekten zusammen. Mit dem Schlagzeuger Paal Nilssen-Love und dem Bassisten Øyvind Storesund bildete er das Frode Gjerstad Trio 1999, mit dem er bislang fünf Alben einspielte. 2011 arbeitete er mit seiner Formation Circulasione Totale Orchestra (PhilaOslo).

2008 wurde er mit dem Buddyprisen, dem wichtigsten Jazzpreis Norwegens, ausgezeichnet.

AuswahldiskographieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten