Hauptmenü öffnen

Fritz Stolz (Religionswissenschaftler)

Professor für allgemeine Religionsgeschichte und Religionswissenschaft
Fritz Stolz

Fritz Stolz (* 16. Juli 1942 in Männedorf; † 10. Dezember 2001) war ein Schweizer Theologe, Professor für allgemeine Religionsgeschichte und Religionswissenschaft an der theologischen Fakultät der Universität Zürich. Er war einer der bekanntesten deutschsprachigen Religionswissenschaftler.

LebenBearbeiten

Stolz studierte Theologie und Orientalistik in Heidelberg und Zürich. Die Promotion folgte 1969. Danach lehrte er an der Kirchlichen Hochschule Bethel, zunächst als Lektor für Hebräisch, ab 1972 dann als Professor für Altes Testament. Seit 1980 war er ordentlicher Universitätsprofessor in Zürich für allgemeine Religionsgeschichte und Religionswissenschaft. Er sei einer „der wenigen, denen es gelungen ist, in überzeugender Weise den inneren Zusammenhang von Religionswissenschaft und Theologie aufzuzeigen: als ungetrennt und unvermischt, unter Wahrung ihrer jeweiligen Integrität und doch zu beiderseitigem Nutzen“, urteilte Klaus Hock in seiner Einführung in die Religionswissenschaft.

SchriftenBearbeiten

  • Strukturen und Figuren im Kult von Jerusalem. Walter de Gruyter & Co., Berlin 1970, ISBN 3-11-006446-4.
  • Jahwes und Israels Kriege: Kriegstheorien und Kriegserfahrungen im Glauben des alten Israel (AThANT 60). Theologischer Verlag, Zürich 1972, ISBN 3-290-12060-0.
  • Psalmen im nachkultischen Raum. Theologischer Verlag, Zürich 1983, ISBN 3-290-17129-9.
  • Christentum. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1985, ISBN 3-525-77806-6.
  • Grundzüge der Religionswissenschaft. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1988 (Kleine Vandenhoeck-Reihe 1527) ISBN 3-525-33535-0. 2. Auflage 1997, ISBN 3-525-03291-9.
  • Einführung in den biblischen Monotheismus. WBG, Darmstadt 1996, ISBN 3-534-10512-5.
  • Kirchgasse 9: Ein theologischer Kriminalroman. Pano, Zürich 1997, ISBN 3-9520323-3-6.
  • Weltbilder der Religionen: Kultur und Natur, Diesseits und Jenseits, Kontrollierbares und Unkontrollierbares. Pano, Zürich 2001, ISBN 3-907576-35-7.
  • Religion und Rekonstruktion. Ausgewählte Aufsätze. Hrsg. Daria Pezzoli-Olgiati. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 2004, ISBN 3-525-58169-6.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten