Hauptmenü öffnen

Freut Euch des Lebens (1934)

Film von Hans Steinhoff (1934)

Freut Euch des Lebens ist eine deutsche Filmkomödie und ein Musikfilm des Regisseurs Hans Steinhoff aus dem Jahr 1934. In der Hauptrolle verkörpert Dorit Kreysler die attraktive Kellnerin Gusti, die von allen Männern verehrt und begehrt wird.

Filmdaten
OriginaltitelFreut Euch des Lebens
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1934
Länge91 Minuten
Stab
RegieHans Steinhoff
DrehbuchEva Leidmann
Walter Forster
ProduktionKarl Ritter für UFA
MusikFriedrich Wilhelm Rust
KameraKonstantin Tschet
SchnittMilo Harbich
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Gusti ist eine reizende Kellnerin in dem bayrischen Lokal „Bratwurstglöckl“, die von allen männlichen Gästen angehimmelt und verehrt wird; an Bekanntschaftsangeboten mangelt es ihr nicht. Einem Gast jedoch, dem bereits seit seinen jungen Jahren stark verwöhnten Carl Maria, passt es nicht, wie es in dem Lokal zugeht, und er beschwert sich bei dem Geschäftsführer, der daraufhin Gusti entlässt.

Der Zufall will es, dass der verarmte Kammersänger Gottlieb Bumm bei einem Preisausschreiben eine Reise auf die Zugspitze für zwei Personen gewonnen hat. Da er jedoch alleine lebt, bietet er Gusti an, ihn zu begleiten. Da Gusti im Augenblick sowieso ohne Anstellung ist, nimmt sie das Angebot gerne an. In der Folge verleben beide wunderschöne Tage und achten dabei nicht auf die Ausgaben, die weit über ihren finanziellen Möglichkeiten liegen.

Im weiteren Verlauf trifft Gusti auf den verärgerten Lokalgast Carl Maria, dem sie ihre Kündigung zu „verdanken“ hat. Unverzüglich geraten die beiden in einen Konflikt, der sich jedoch bald legt. Carl Maria ist nämlich in Wirklichkeit in Gusti verliebt.

ProduktionsnotizenBearbeiten

Die Dreharbeiten fanden zwischen Mitte Februar und Ende April 1934 rund um die Zugspitze statt. Benno von Arent und Artur Günther waren für die Filmbauten verantwortlich. Die Gesangsstimme ist von der österreichischen Schauspielerin und Sängerin Dorit Kreysler, die auch die Hauptrolle in dem Film spielt.[1] Herstellungsleiter Karl Ritter übernahm auch die Produktionsleitung. Für den Ton sorgte Fritz Seidel. Die musikalische Bearbeitung von Friedrich Wilhelm Rusts Komposition besorgte Walter Schütze, der zugleich die musikalische Leitung hatte. Rust lieferte auch die Texte zu seinen Kompositionen.

Erscheinungstermine und abweichende FilmtitelBearbeiten

Freut Euch des Lebens wurde am 15. Mai 1934 im Berliner Ufa-Palast am Zoo erstmals gezeigt. In den USA kam der Film am 2. November 1934 in die Kinos (dort unter dem internationalen Titel Enjoy Yourselves). In den österreichischen Kinos wurde der deutsche Titel verwendet, während der Film in Brasilien unter dem Titel Gozar a Vida in die Kinos kam, in Griechenland unter dem Titel Hareite ti zoi sas und in der Tschechoslowakei als Liebelei im Schnee.[2]

FilmzensurBearbeiten

Das NS-Regime überprüfte den Film auf eventuell dem Regime abträgliche Inhalte und legte ihm am 14. Mai 1934 mit dem Beschluss B.36415 ein Jugendverbot auf.[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Freut Euch des Lebens. In: filmportal.de. Abgerufen am 10. September 2015.
  2. Freut Euch des Lebens (1934) – Release Info – IMDb. In: imdb.com. Abgerufen am 10. September 2015 (englisch).