Frederik Knuth

dänischer Gutsbesitzer

Lehnsgraf Frederik Knuth-Knuthenborg (* 15. September 1760 in Kopenhagen; † 10. Oktober 1818 auf Knuthenborg) war ein dänischer Gutsbesitzer und Kammerherr.

Frederik Knuth

LebenBearbeiten

Knuth war zweiter Sohn Eggert Christopher Knuths und Marie F. Knuths, geborene Numsen. Seine Familie war das bedeutende Adelsgeschlecht Knuth. Frederik Knuth wurde 1776 Sekondeleutnant in der Marine, 1785 Premierleutnant. 1778 bis 1782 tat er in französischen Diensten auf den Westindischen Inseln. 1784 wurde er Kammerjunker. Drei Jahre später wurde er als Offizier entlassen.

Als 1802 sein ältester Bruder Johan Heinrich Knuth starb, nahm er die Titel des Barons und Grafen an sowie den Besitz von Knuthenborg und Lerchenfeld an. 1792 wurde er Kammerherr, 1803 Ritter vom Dannebrogorden, 1811 Geheimkonferenzrat.

Seine Enkel Frederik Marcus Knuth und Frederik Moltke wurden dänische Außenminister, jener war der Erste, der dieses Amt bekleidete.

Ehe und NachkommenBearbeiten

Am 2. April 1784 heiratete Knuth Juliane Marie von Møsting (1754–1821) in der Kirche von Schloß Christiansborg. Aus der Ehe entsprangen acht Kinder:

  • Eggert Christopher (* 4. April 1786; † 28. Mai 1813)
  • Frederik Christian Julius (* 12. Juli 1787; † 30. Oktober 1852)
  • Henrik Sigismund (* 11. Dezember 1788; † 1802)
  • Ludvig Frederik (* 1790; † 1791)
  • Marie Elisabeth (* 2. Januar 1791; † 13. März 1851), ⚭ Adam Wilhelm Moltke[1]
  • Ludvig Carl (* 1793; † 1794)
  • Charlotte Frederikke (* 29. Oktober 1794; † 9. April 1839)
  • Frederikke Louise (* 2. Januar 1797; † 16. März 1819), ⚭ Adam Wilhelm Moltke[1]

VorfahrenBearbeiten

Frederik Knuth
Graf von Knuthenborg
Eggert Christopher Knuth
Graf von Knuthenborg
Adam Christoph von Knuth
Graf von Knuthenborg
Eckhard Christoph von Knuth
Graf von Knuth
Søster von Knuth, geb. Lerche
Verwalterin von Knuthenborg
Ida Margrethe von Knuth, geb. Reventlow Ditlev Reventlow
Herr zu Höltenklinken
Magdalene Sibylla Reventlow
Reichsgräfin von der Nath
Maria Knuth, geb. von Numsen Michael von Numsen
Generalfeldmarschall
Mathias Numsen
Generalmajor und Geheimrat
Marie Numsen, geb. Worm zu Brusgaard
Margrethe Marie Thomasine von Numsen, geb. von Ingenhaef Johann Peter von Ingenhaeff
General
Øllegaard Rantzau

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Frederik Knuth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EndnotenBearbeiten

  1. a b Moltke. In: Carl Frederik Bricka (Hrsg.): Dansk biografisk Lexikon. Tillige omfattende Norge for Tidsrummet 1537–1814. 1. Auflage. Band 11: Maar–Müllner. Gyldendalske Boghandels Forlag, Kopenhagen 1897, S. 396 (dänisch, runeberg.org).
VorgängerAmtNachfolger
Johan Heinrich KnuthGraf von Knuthenborg
18021818
Frederik Marcus Knuth