Hauptmenü öffnen
Frank Nägele beim SPD-Landesparteitag SH 2017.

Frank Nägele (* 15. Mai 1964 in Krumbach (Schwaben)) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit dem 17. April 2018 Staatssekretär in der Senatskanzlei Berlin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Nägele legte 1984 das Abitur in Leutkirch ab und leistete anschließend den Zivildienst. Von 1986 bis 1992 studierte er an der Universität Konstanz und schloss als Diplom-Verwaltungswissenschaftler ab. An der Humboldt-Universität zu Berlin war er anschließend bis 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Politikwissenschaft. 1996 wurde er mit der Dissertation Regionale Wirtschaftspolitik im kooperativen Bundesstaat promoviert.[1]

Für das Land Brandenburg war er von 1996 bis 1998 Finanzreferent in der Landesvertretung. 1998 wechselte er als Referatsleiter ins Bundeskanzleramt und koordinierte die Angelegenheiten der Neuen Bundesländer. 2005 übernahm er zudem die Zuständigkeit für neue Steuerungsinstrumente in der öffentlichen Verwaltung und wurde im selben Jahr stellvertretender Leiter der Gruppe „Finanzpolitik“. Von 2010 bis Juni 2012 war er kaufmännischer Vorstand der Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum.

Nägele ist verheiratet und hat zwei Kinder.

PolitikBearbeiten

Nägele ist seit 1982 Mitglied der SPD. 2004 kandidierte er für das Amt des Oberbürgermeisters von Konstanz, unterlag jedoch Horst Frank, der wiedergewählt wurde.[2] Für die SPD-Fraktion des Bundestags war er von 2007 bis 2009 Koordinator für Verkehrs-, Bau- und Stadtentwicklungspolitik.

Von Juni 2012 bis Juni 2017 war er Staatssekretär und Amtschef im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein. Von Januar 2017 bis April 2018 gehörte er dem Landesvorstand der SPD Schleswig-Holstein an. Von Juni 2017 bis November 2017 war er Staatssekretär und Amtschef im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.[3]

Seit dem 17. April 2018 ist Nägele Staatssekretär des Senats Müller II für Verwaltungs- und Infrastrukturmodernisierung/Wachsende Stadt in der Senatskanzlei Berlin.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. erschienen als Frank Nägele, Regionale Wirtschaftspolitik im kooperativen Bundesstaat (Opladen: Leske + Budrich, 1996).
  2. Konstanz spekuliert über den künftigen OB: Wer wird Nachfolger von Horst Frank?. In: Südkurier online vom 19. Oktober 2011
  3. Klaus Wieschemeyer: Frank Nägele wird neuer Wirtschafts-Staatssekretär. (noz.de [abgerufen am 18. Mai 2018]).
  4. Neuer Staatssekretär soll die Verwaltung auf Trab bringen. In: morgenpost.de. Berliner Morgenpost, 14. April 2018, abgerufen am 23. Juni 2018.