Hauptmenü öffnen
Frank Künster (2017)

Frank Künster (* 14. November 1966 in Lahr) ist ein deutscher Türsteher, Clubbesitzer, Filmproduzent und Schauspieler.

LebenBearbeiten

Frank Künster wurde 1966 in Lahr/Schwarzwald in Baden-Württemberg geboren. Er wuchs in Herzhausen auf. Das Abitur machte er 1988 am Institut Schloss Wittgenstein in Bad Laasphe. Anschließend absolvierte er den Grundwehrdienst in Neustadt-Hessen.

Im November 1989 zog er nach Berlin. Er studierte zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin, brach das Studium aber bald für die Arbeit im Berliner Nachtleben ab. 1994 begann er als Türsteher und Teil der Geschäftsführung im Berliner Club Delicious Doughnuts in Mitte. 1997 wurde er dort geschäftsführender Gesellschafter.

Künster veröffentlichte 2003 zur Berlinale in der Kategorie „Perspektive Deutsches Kino“ den Dokumentarfilm Let it Rock mit Igor Paasch. Der Film stellt subkulturelle Lebensumstände in Berlin während der Dekade nach der Wende ins Zentrum. Der Film eröffnete 2010 das erste Berlin-Dubai Kulturfestival, organisiert vom dort ansässigen Goethe-Institut German Language Centre.

Künster wirkte unter Igor Paasch in der Co-Produktion des Films Willkommen Berlin mit, der zum Achtung-Festival erschien. Im Oktober 2014 war er in der Rolle des ausführenden Produzenten in Zusammenarbeit mit Markus Boestfleisch an der Entstehung des Films Simplify your soul beteiligt.

Künster arbeitete als Türsteher der seit 2010 bestehenden „King Size Bar“ an der Friedrichstraße.[1] Nach der Schließung 2015 eröffnete Künster die Bar in alleiniger Chefposition 2016 wieder. Aufgrund von Sanierungsarbeiten an dem Gebäude musste das King Size im Juli 2017 endgültig schließen. Mit Anna Müller veröffentlichte er im Herzstück Verlag das Buch Nutzloses Gesindel. Darin schildern 20 Autoren ihre Erinnerungen und Geschichte mit dem Club.

2017 war Künster in der Rolle eines Türstehers in dem Kinofilm Blind & Hässlich von Tom Lass zu sehen. Ebenfalls 2017 spielte er in der deutschen Fernsehserie Babylon Berlin von Tom Tykwer die Rolle des Pater Wilczek.

FilmeBearbeiten

  • Let it Rock, 2014
  • Let It Rock! – Berlin Mitte in den 90er
  • Eine Interview-Doku über Berlin-Mitte aus dem Jahr 2003: Let It Rock!
  • Das solltet ihr euch ansehen: Eine Berlin-Mitte Dokumentation von 2003
  • Aus der Mitte entspringt ein Film...
  • LET IT ROCK! mitte revisited
  • Simplify your Soul

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kult-Bar King Size in Mitte soll zweite Chance erhalten – Berliner Morgenpost