Four Nations Chess League 1996/97

Spielzeit der höchsten britischen Schachliga

Die Saison 1996/97 war die vierte Spielzeit der Four Nations Chess League (4NCL). Von den 14 Teilnehmern der vorherigen Saison war Newcastle nicht vertreten, dafür gingen die Invicta Knights Maidstone und der Barbican Chess Club nach einem Jahr Pause wieder an den Start, außerdem gaben mit Northumbria, Wessex und den Celtic Knights drei Vereine ihr Debüt in der 4NCL, so dass 18 Mannschaften teilnahmen, die ein zwölfrundiges Turnier spielten.

Die drei bisherigen Meister Midland Monarchs, Invicta Knights Maidstone und Slough machten zusammen mit dem Barbican Chess Club und Northumbria den Titel unter sich aus; am Ende behielten die Midland Monarchs knapp die Oberhand. Da die 4NCL zur Saison 1997/98 in eine Division 1 und eine Division 2 unterteilt wurde, erreichten nur die ersten Zwölf den Klassenerhalt.

Zu den gemeldeten Mannschaftskadern siehe Mannschaftskader der Four Nations Chess League 1996/97.

Termine und SpielorteBearbeiten

Die Wettkämpfe fanden am 19. und 20. Oktober, 23. und 24. November 1996, 25. und 26. Januar, 22. und 23. Februar, 22. und 23. März sowie 26. und 27. April 1997. Die ersten beiden Runden wurden in Blackburn gespielt, dritte und vierte in Birmingham, fünfte und sechste in Wigan, siebte und achte in Cardiff, neunte und zehnte in Rotherham und die beiden letzten in West Bromwich.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp G U V MP Brett-P.
01. Midland Monarchs 12 10 1 1 21:3 62,5:33,5
02. Invicta Knights Maidstone 12 9 2 1 20:4 59,0:37,0
03. Slough (M) 12 10 1 1 20:4 64,0:32,0
04. Northumbria 12 9 2 1 20:4 61,5:34,5
05. Barbican Chess Club 12 9 1 2 19:5 57,0:39,0
06. British Chess Magazine 12 8 1 3 15:9 53,0:43,0
07. Bristol 12 7 0 5 14:10 47,5:48,5
08. North West Eagles 12 6 1 5 13:11 51,5:44,5
09. Wood Green 12 6 0 6 12:12 53,0:43,0
10. South Wales Dragons 12 5 1 6 11:13 43,0:53,0
11. Guildford 12 5 0 7 10:14 45,0:51,0
12. Richmond 12 4 1 7 9:15 44,5:51,5
13. Wessex 12 4 0 8 8:16 45,5:50,5
14. Croydon 12 3 1 8 7:17 42,5:53,5
15. Na Fianna 12 3 0 9 6:18 38,0:58,0
16. Witney 12 2 0 10 4:20 37,5:58,5
17. Hertford 12 2 0 10 4:20 32,5:63,5
18. Celtic Knights 12 0 0 12 0:24 24,5:71,5

Anmerkung: Slough wurde ein Mannschaftspunkt abgezogen.

EntscheidungenBearbeiten

Britischer Meister: Midland Monarchs
qualifiziert für die Division 1: Midland Monarchs, Invicta Knights, Slough, Northumbria, Barbican Chess Club, British Chess Magazine, Bristol, North West Eagles, Wood Green, South Wales Dragons, Guildford, Richmond
Absteiger in die Division 2: Wessex, Croydon, Na Fianna, Witney, Hertford, Celtic Knights
(M) Meister der letzten Saison

KreuztabelleBearbeiten

Ergebnisse 01. 02. 03. 04. 05. 06. 07. 08. 09. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.
01. Midland Monarchs 4 2 6 6 7 6 5
02. Invicta Knights Maidstone 4 5 4 5 6 6 6 5
03. Slough Chess Club 6 4 3 6 8 5 6 5
04. Northumbria 4 4 6
05. Barbican Chess Club 3 4 5 8
06. British Chess Magazine 4 5 5 5 5 5
07. Bristol Chess Club 6
08. North West Eagles 2 3 5 6 4 6 7
09. Wood Green 6 6
10. South Wales Dragons 2 2 2 3 4 5
11. Guildford Chess Club 1 2 0 2 3 3 6 7
12. Richmond Chess Club 3 3 4 4 6
13. Wessex 3 2 5 5 6
14. Croydon Chess 2 3 4 2 3 6 5
15. Na Fianna 2 2 2 2 5 6
16. Witney 3 3 2 3 2 2 2 3 5
17. Hertford Chess Club ½ 3 3 3
18. Celtic Knights 3 0 1 2 1 3 2

Anmerkung: In den Wettkämpfen zwischen den North West Eagles und Hertford sowie zwischen Richmond und Guildford ließen jeweils beide Mannschaften das letzte Brett unbesetzt. Die entsprechenden Partien wurden daher 0:0 gewertet.

Die MeistermannschaftBearbeiten

1. Midland Monarchs
 

Keith Arkell, Mark Hebden, Jonathan Parker, Angus Dunnington, Andrew Webster, Mark Ferguson, Richard Tozer, Adam Collinson, Graeme Buckley, Lawrence Cooper, Harriet Hunt, Donald Mason, Natasha Regan, Michael Barnes.

WeblinksBearbeiten