Hauptmenü öffnen

Der Shenzhen Bao'an International Airport (chinesisch 深圳宝安国际机场, Pinyin Shēnzhèn Bǎo'ān Guójì Jīchǎng, vormals Shenzhen Huangtian Airport, IATA-Code SZX, ICAO-Code ZGSZ) liegt im Bao'An-Bezirk von Shenzhen, Guangdong in der Volksrepublik China.

Shenzhen Bao'an International Airport
深圳宝安国际机场
Shenzhen Bao'an Airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code ZGSZ
IATA-Code SZX
Koordinaten

22° 38′ 21″ N, 113° 48′ 38″ OKoordinaten: 22° 38′ 21″ N, 113° 48′ 38″ O

4 m (13 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 35 km von Shenzhen
Basisdaten
Eröffnung 12. Oktober 1991
Betreiber Shenzhen Airport Company Ltd.
Fläche 1080 ha
Passagiere 41.971.000[1] (2016)
Luftfracht 1.125.000 t[1] (2016)
Flug-
bewegungen
318.600[1] (2016)
Start- und Landebahnen
15/33 3400 m × 45 m Beton
16/34 3800 m × 45 m Beton

Er ist mit jährlich 151.000 Flügen der viertgrößte Flughafen Festlandchinas nach Peking, Shanghai und Guangzhou. Auch bei der Luftfracht gehört er mit mehr als 500.000 Tonnen jährlich zu den 30 größten in der Welt.[2]

Der Airport wurde am 12. Oktober 1991 eröffnet. Die Fläche des Flughafengeländes beträgt 10,8 km². Eine Besonderheit des Flughafens ist, dass er durch die Lage am Perlflussdelta Luft-, Schiffs- und Landtransport vereint. Er liegt neben dem Guangzhou-Shenzhen Expressway und ebenso am Fuyong Fährterminal.

Fluggesellschaften und ZieleBearbeiten

Er ist der Heimatflughafen der in Shenzhen ansässigen chinesischen Fluggesellschaft Shenzhen Airlines. Außerdem betreiben China Southern Airlines sowie Hainan Airlines Basen am Flughafen.

Bis 2012 war auch die Frachtfluggesellschaft Jade Cargo International, eine Kooperation aus Shenzhen Airlines, der Lufthansa Cargo AG und der DEG-Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH am Flughafen beheimatet. Zudem ist die Lufthansa Technik an dem Standort mit einem Reparatur- und Wartungszentrum für den asiatischen Bereich vertreten.

Angeflogen werden hauptsächlich Ziele in China sowie Südostasien. Im deutschsprachigen Raum wird Frankfurt dreimal pro Woche mit Air China bedient[3], Hainan Airlines verbindet Shenzhen mit Wien[4] und Zürich[5].

ErweiterungBearbeiten

Der Flughafen wurde ab Frühjahr 2008 um eine zweite, südwestlich gelegene parallele Landebahn mit 3800 Metern Länge[6] und das 1,6 km lange futuristisch anmutende Terminal 3 erweitert (Architekt: Massimiliano Fuksas; Tragwerk, Fassade und Parametric Design: Knippers Helbig). Das Terminal und die Landebahn auf einer dem Meer durch Polder abgerungenen Fläche wurde 2013 fertiggestellt.[7]

Die Kapazität des Airports soll sich durch diese Erweiterung auf rund 40 Millionen Passagiere im Jahr erhöhen. Aktuell wird das Terminal um einen Satelliten erweitert.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Flughafen Shenzhen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c 2016年深圳机场完成旅客吞吐量4197.1万人次, 1. Januar 2017, chinesisch
  2. Airport expansion to be accelerated. (Nicht mehr online verfügbar.) Shenzhen Daily, archiviert vom Original am 27. September 2007; abgerufen am 17. Juni 2018.
  3. Flughafen Frankfurt: Flugplan Sommer 2017. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 6. Oktober 2017; abgerufen am 17. Juni 2018.
  4. Presseaussendung des Flughafens Wien-Schwechat zur neuen Hainan-Verbindung nach Shenzhen
  5. Website der Hainan Airlines
  6. Hinweis auf der offiziellen Seite des Flughafens (engl.). (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. Januar 2011; abgerufen am 17. Juni 2018.
  7. Beleg (Memento des Originals vom 29. September 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.travelbook.de travelbook.de, 27. November 2013, abgerufen am 27. November 2013