Hauptmenü öffnen
Eschkopfturm
Eschkopfturm im Jahr 2014

Eschkopfturm im Jahr 2014

Daten
Ort Hofstätten
Baujahr 1902
Höhe 20 m
Koordinaten 49° 18′ 37,2″ N, 7° 51′ 13,6″ OKoordinaten: 49° 18′ 37,2″ N, 7° 51′ 13,6″ O

Der Eschkopfturm, manchmal ebenso Ludwigsturm genannt, ist ein Aussichtsturm, der sich auf dem namensgebenden Eschkopf im Pfälzerwald befindet.[1] Er steht unter Denkmalschutz.[2]

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Der Eschkopfturm befindet sich in der Frankenweide, wie der mittlere Teil des Pfälzerwaldes genannt wird, auf Gemarkung der Ortsgemeinde Wilgartswiesen. Er liegt inmitten eines geschlossenen Waldgebiets.[3] Rund drei Kilometer südlich befindet sich das Siedlungsgebiet des Ortsteils Hofstätten.[2] Rund 200 Meter nördlich verläuft die Bundesstraße 48. Rund vier Kilometer weiter nördlich liegt außerdem der zur Ortsgemeinde Trippstadt gehörende Weiler Johanniskreuz.[4]

MerkmaleBearbeiten

Der aus Buntsandstein errichtete Turm, bei dem es sich um eine achteckige Konstruktion handelt, ist rund 20 Meter hoch.[3] Im Turm selbst befindet sich eine Wendeltreppe mit 98 Stufen, die auf eine Aussichtsplattform führt,[1] an deren Ostseite sich ein kleiner balkonförmiger Vorbau befindet.

GeschichteBearbeiten

Vor Errichtung des Turms befand sich an seinem heutigen Standort zu Zeiten Napoleons ein Turm aus Holz, dessen Funktion ein optischer Telegraf bildete. Solche Einrichtungen wurden entlang der Linie MainzParis auf mehreren Bergen errichtet. Diese dienten der Übermittlung von Nachrichten.[1]

Der Eschkopfturm selbst wurde 1902 erbaut. Der Zweck seiner Errichtung war die Landesvermessung.[1][4]

AnbindungBearbeiten

Der Eschkopfturm ist an das Wanderwegenetz des Pfälzerwaldes angebunden. Über ihn führt der Fernwanderweg Franken-Hessen-Kurpfalz, als dessen Markierung ein rotes Kreuz dient. Darüber hinaus führt ein Weg mit der Bezeichnung 9 ebenfalls zum Turm.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eschkopfturm – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten