Hauptmenü öffnen

Erich Zander (Filmarchitekt)

deutscher Filmarchitekt

Erich Zander (* 17. Juni 1889 in Berlin; † 15. September 1965 in Regenstauf, Bayern) war ein deutscher Filmarchitekt.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Erich Zander hatte im heimischen Berlin eine Kunstschule besucht und kam im Jahre 1906 als Maler und an das dortige Opernhaus, dem er bis Ende des Ersten Weltkriegs treu bleiben sollte. Danach wechselte er zum Film, zunächst als Zuarbeiter des Architekten Paul Leni, später, ab 1923, als selbständiger Szenenbildner. In dieser Eigenschaft leistete Zander seine besten Arbeiten für die Historienstoffe Prinz Louis Ferdinand und Napoleon auf St. Helena sowie bei der Adaption von Émile Zolas Thérèse Raquin, Du sollst nicht ehebrechen!. Dennoch waren seine Arbeiten – er bediente faktisch alle gängigen Unterhaltungsfilm-Genres – bis 1939 eher unbedeutend.

Der Beginn einer fünf Jahre andauernden Zusammenarbeit mit dem Kollegen Karl Machus führte Zander seit Beginn des Zweiten Weltkriegs an kostenintensive Prestigeproduktionen des „Dritten Reichs“ heran. Das Duo Machus/Zander entwarf überwiegend die Dekorationen zu Veit Harlans mit diversen nationalsozialistischen Ehrentiteln bedachten, pathetischen Historiendramen (vor allem die Monumentalfilme Der große König und Kolberg) sowie die Bauten zu Wolfgang Liebeneiners großangelegtem Bismarck-Porträt von 1940. Mit dem überraschenden Tode Machus’ 1944 endete diese Zusammenarbeit.

Nach 1945 gelang Zander nahtlos der Übergang zum deutschen Nachkriegskino, diesmal als Festangestellter der DEFA. Für sie entwarf Zander die Kulissen zu bisweilen hochklassigen, zeitkritischen Stücken wie Falk Harnacks Das Beil von Wandsbek und Wolfgang Staudtes Der Untertan.

Mit dem Mauerbau 1961 verlor der in West-Berlin (Schöneberg, Kufsteiner Straße) wohnende Zander seinen Arbeitsplatz und zog sich, nach kurzzeitiger Tätigkeit für das West-Fernsehen, ins Privatleben zurück.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 8: T – Z. David Tomlinson – Theo Zwierski. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 511.

WeblinksBearbeiten