Hauptmenü öffnen

EMS Electronic Media School

Journalistenschule in der Medienstadt Babelsberg in Potsdam
(Weitergeleitet von Ems Electronic Media School)

Die EMS – ELECTRONIC MEDIA SCHOOL / Schule für elektronische Medien ist eine Journalistenschule in der Medienstadt Babelsberg in Potsdam. Sie wurde im Jahr 2001 vom ORB und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) gegründet. Träger der EMS sind der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Studio Hamburg Berlin Brandenburg GmbH (SHBB GmbH).[1][2][3]

ems – electronic media school / Schule für elektronische Medien gGmbH
Logo
Rechtsform Gemeinnützige GmbH
Gründung 2001
Sitz Potsdam (Koordinaten: 52° 23′ 27,8″ N, 13° 7′ 19,9″ O)
Schwerpunkt Journalistenschule
Methode Volontariat, Training, Beratung
Personen
  • Stephan Goericke (Aufsichtsratsvorsitzender)
  • Sylvio Dahl (Geschäftsführer)
Eigentümer
Stiftungskapital 25.000 Euro Stammkapital
Mitarbeiter 8 Mitarbeiter und 16 Volontäre / Auszubildende (2016)
Website ems-babelsberg.de
Das Gebäude der EMS in der Medienstadt Babelsberg

EMS-VolontariatBearbeiten

Die EMS bildet im Volontariat Nachwuchsjournalisten für Online, Radio und Fernsehen aus. Das Volontariat dauert 20 Monate. Eine Hälfte der Ausbildung findet in der Schule, die andere Hälfte in Redaktionen öffentlich-rechtlicher und privater Sender statt. Dabei arbeitet die EMS eng mit dem rbb zusammen. Der Fokus der Ausbildung liegt auf der Verknüpfung aller Medien (Crossmedialität) und dem Erzählen von kreativen Geschichten (digitales Storytelling). Die Teilnehmer werden in einem Auswahlverfahren ermittelt. Voraussetzung für die Bewerbung um ein EMS-Volontariat ist Abitur oder Fachhochschulreife sowie der Nachweis journalistischer Vorkenntnisse.

Auf das Einstiegstraining folgt das Online-Training. Das Radio-Training dauert neun Wochen und endet mit den Sendungs-Wochen. Die Fernseh-Ausbildung an der EMS dauert zehn Wochen.

Die EMS arbeitet mit zahlreichen Redaktionen in Deutschland zusammen, in welchen die Volontäre ihre Redaktionstrainings absolvieren. Darunter u. a. die Redaktionen Spiegel Online, tagesschau.de, Radio Bremen, ARD-Hauptstadtstudio, rbb Radioeins, Inforadio, ARD-aktuell, NDR Zapp und Deutsche Welle.

Aus- und FortbildungenBearbeiten

Neben den eigenen Volontären schult die EMS auch Nachwuchsjournalisten anderer (Medien-)Unternehmen wie zum Beispiel Volontäre der ProSiebenSat1 Media AG und Radio Bremen. Seit 2016 wird außerdem eine berufsbegleitende Weiterbildung im Content Marketing angeboten.

Für die Ausbildung verfügt die EMS über Schulungsräume, zwei Hörfunkstudios und ein TV-Studio, welche auch vermietet werden inklusive Technikverleih.

Beratung, Mediendienstleistung und ProduktionBearbeiten

Die EMS berät und unterstützt Journalisten, Medienproduzenten und Medienpartner inhaltlich bei der Umsetzung ihrer Projekte. Sie ist auch als Produktionsfirma tätig und produziert Filme und Beiträge, meist für das rbb-Fernsehen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: EMS Electronic Media School – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. RBB: Volontariat an der ems. Abgerufen am 24. August 2019.
  2. La Roches Einführung in den praktischen Journalismus, 20. Aufl. Wiesbaden 2017, S. 199.
  3. Redaktion ARD-Publikationen: ems - ELECTRONIC MEDIA SCHOOL / SCHULE FÜR ELEKTRONISCHE MEDIEN. Abgerufen am 24. August 2019.