Hauptmenü öffnen

Elster-Radweg

flussbegleitende Radroute an Weißer Elster zwischen Quelle in Aš und Mündung in Halle (Saale)

Der Elster-Radweg führt entlang der Weißen Elster von Tschechien nach Sachsen-Anhalt.

Elster-Radwanderroute
Logo des Elster-Radweges
Gesamtlänge ca. 250 km
Lage TschechienTschechien Tschechien
Karlovarský kraj Karlovarský kraj
DeutschlandDeutschland Deutschland
SachsenSachsen Sachsen
ThüringenThüringen Thüringen
Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt Sachsen-Anhalt
Startpunkt Elsterquelle bei
50° 12′ 1″ N, 12° 16′ 20″ O
Zielpunkt in Halle an der Saale
51° 28′ 58″ N, 11° 58′ 12″ O
Orte am Weg Adorf/Vogtl., Plauen, Gera, Zeitz, Leipzig
Bodenbelag teils asphaltiert, teils wassergebundene Oberfläche
Anschluss an Saale-Radwanderroute
Webadresse elsterradweg.de

ÜberblickBearbeiten

Die Strecke des Elster-Radwegs wurde zum größten Teil entlang des Flusses Weiße Elster gewählt und ist durch unterschiedliche Wegbeschaffenheiten gekennzeichnet. Abschnittsweise befindet er sich noch im Ausbau. Auf einer Länge von rund 250 km führt er von der Elsterquelle durch die vier Länder Tschechien, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt – vom Vogtland durchs Thüringer Schiefergebirge bis hin zur Leipziger Tieflandsbucht.

Sein Oberlauf ist durch bergige Abschnitte charakterisiert und eignet sich daher für sportliche Tourenradler. In Adorf wird offiziell die Bahnnutzung empfohlen. Ab Gera talwärts ist die Route auch für Unerfahrene und Familien mit Kindern geeignet. Besonders praktisch ist hierbei die Anreise mit der Vogtlandbahn. Da die Route größtenteils entlang der Bahnstrecke Eger-Plauen und der Elstertalbahn führt, ist man bei der Etappenplanung sehr flexibel. Die Züge verkehren im Ein- bzw. Zweistundentakt, so dass man jederzeit die Tour beenden und mit dem Zug nach Hause fahren kann.

EtappenBearbeiten

ElsterquelleAdorf/Vogtl.Bearbeiten

Der Elsterradweg ist als solcher auf der tschechischen Seite nicht ausgeschildert. Es sind mehrere Radwege nutzbar. An der Elster führt ein weiß/grün markierter Weg bergab. Der erste Ort ist Vernéřov (Wernersreuth) mit böhmischem Wirtshaus. In Dolní Paseky (Niederreuth) führt der Weg an einer unscheinbaren radonhaltigen Säuerlingsquelle vorbei. Am Ufer der kleinen Trinkwassertalsperre geht es bis nach Podhradí (Neuberg), dort rechts abbiegen auf die Straße Richtung Doubrava (Grün). Weiter fährt man über die Grenze nach Bad Elster durch die Kuranlagen und nach der Überquerung der Bundesstraße 92 am Elsterufer nach Adorf. Die Wege sind für Radfahrer gut geeignet.

  • Etappenlänge: 22 km
  • Höhe über NN
  • Start: 710 m
  • Ziel: 440 m

Adorf/Vogtl.OelsnitzBearbeiten

Beim Adorfer Bahnhof nutzt der Radweg die Zufahrtsstraße zum Bahnwerk Adorf. Von dort verläuft er auf einem Wiesenweg bis zur Straße nach Leubetha. Nach ungefähr 100 Metern muss die Bundesstraße 92 in Richtung Rebersreuth bis zu den Felsenkurven genutzt werden. In Rebersreuth wird das Elstertal verlassen. Die alte Eichigter Straße ist ein steiniger Feldweg und mündet in die Straße zwischen Eichigt und Hundsgrün. Von dort geht es weiter, wieder weg vom Elstertal bis Ebersbach, wo der Abzweig Richtung Unterhermsgrün ohne Hinweis ist. Nach Unterhermsgrün muss wiederum die enge und stark befahrene Bundesstraße 92 bis zur Tanzermühle genutzt werden. Ab dort gibt es einen Fußweg, der für Radfahrer bis Oelsnitz frei ist.

  • Etappenlänge: 17 km
  • Höhe über NN
  • Start: 440 m
  • Ziel: 390 m

OelsnitzPlauenBearbeiten

  • Etappenlänge: 26 km
  • Höhe über NN
  • Start: 390 m
  • Ziel: 340 m

PlauenGreizBearbeiten

  • Etappenlänge: 25 km
  • Höhe über NN
  • Start: 340 m
  • Ziel: 260 m

GreizBergaBearbeiten

  • Etappenlänge: 15 km
  • Höhe über NN
  • Start: 260 m
  • Ziel: 240 m

BergaGeraBearbeiten

Zwischen Berga und Wünschendorf verläuft der Radweg mit leichten Steigungen am rechten Ufer. Die Alternativroute über den Elsterperlenweg am linken Ufer ist herausfordernder.[1]

  • Etappenlänge: 21 km
  • Höhe über NN
  • Start: 240 m
  • Ziel: 200 m

GeraZeitzBearbeiten

  • Etappenlänge: 32 km
  • Höhe über NN
  • Start: 200 m
  • Ziel: 150 m

ZeitzPegauBearbeiten

  • Etappenlänge: 23 km
  • Höhe über NN
  • Start: 150 m
  • Ziel: 140 m

PegauLeipzigBearbeiten

  • Etappenlänge: 27 km
  • Höhe über NN
  • Start: 140 m
  • Ziel: 120 m

Leipzig – Mündung (Halle (Saale))Bearbeiten

Zwischen der A 9 und Lochau ist der asphaltierte Weg auch für Inlineskater geeignet.

  • Etappenlänge: 32 km
  • Höhe über NN
  • Start: 120 m
  • Ziel: 90 m

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten