Hauptmenü öffnen

Elektronendonator

Teilchen, das Elektronen abgeben kann

Unter einem Elektronendonator (Elektronenspender) oder Elektronendonor (von englisch donor - Geber, Spender) versteht man in der Physik und Chemie ein Teilchen (Atom, Molekül, Ion), das in der Lage ist, Elektronen abzugeben.

Bei Redoxreaktionen reagiert jeweils ein Elektronendonator und ein Elektronenakzeptor, wobei der Akzeptor, den man in diesem Zusammenhang auch als Oxidationsmittel bezeichnet, die Elektronen des Donators, auch Reduktionsmittel genannt, im Zuge einer chemischen Reaktion aufnimmt. Durch dieses Zusammenspiel tritt mit einer Oxidation auch immer eine gleichzeitige Reduktion auf, wodurch sich die Bezeichnung als Redoxreaktion begründen lässt. Damit eine solche Redoxreaktion ablaufen kann, muss das Redoxpotential des Elektronendonators vergleichsweise positiver als dasjenige des Elektronenakzeptors sein.

Die Gleichsetzung mit dem Begriff Lewis-Base ist überholt und sollte nicht mehr verwendet werden.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag zu electron donor. In: IUPAC Compendium of Chemical Terminology (the “Gold Book”). doi:10.1351/goldbook.E01988 Version: 2.1.5.