El Gringo

Film von Eduardo Rodríguez (2012)

El Gringo ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Eduardo Rodríguez aus dem Jahr 2012 mit Scott Adkins in der Hauptrolle. Der Film erzählt die Geschichte eines namenlosen Mannes, der sich mit einer Tasche mit zwei Millionen Dollar in eine von einem Drogenkartell kontrollierte mexikanische Grenzstadt begibt und sich dort gegen fast jeden zur Wehr setzen muss, um zu überleben.

Film
Deutscher TitelEl Gringo
OriginaltitelEl Gringo
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch, Spanisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 18[1], 16 (gekürzte Fassung)[2]
Stab
Regie Eduardo Rodríguez
Drehbuch Jonathan Stokes
Produktion Courtney Solomon
Moshe Diamant
Musik Luis Ascanio
Kamera Yaron Levy
Schnitt Don Adams
Harold Parker
Eduardo Rodríguez
Besetzung
Synchronisation

HandlungBearbeiten

El Gringo ist ein Agent der DEA. Er erreicht mit seinem Wagen die mexikanische Grenze. Bevor er diese zu Fuß mit einer Tasche voller Geld überwindet, steckt er sein Auto samt dem sich in seinem Kofferraum befindlichen angeschossenen Drogendealer in Brand. Auf seinem Weg in die Stadt „El Fronteras“ kommt er an einer kleinen Hütte vorbei. Um an Wasser zu kommen, tötet er die drei unfreundlich gesinnten Männer. Leider gehen in dieser Auseinandersetzung jegliche Vorräte verloren. Er befreit anschließend den Hund der Männer, der ihn fortan begleitet.

In der Stadt El Fronteras gerät El Gringo laufend in Auseinandersetzungen mit der dortigen Bevölkerung. Unter anderem muss er sich gegen den korrupten Sheriff und seinen Schergen Naco behaupten, die allesamt hinter seiner Geldtasche her sind. Nachdem es El Gringos ehemaligem DEA-Kollegen, Lieutenant West, gelungen ist, ihn hier in Mexiko aufzuspüren, nimmt er El Gringo fest und verlässt mit ihm die Stadt. Als El Gringo feststellen muss, dass auch West nur hinter dem Geld her ist, überwältigt und tötet er ihn. El Gringo kehrt in die Stadt zurück und verschenkt dort den Inhalt seiner Tasche an die Bevölkerung, um Anna, die er in den letzten Tagen schätzen und lieben gelernt hat, das Leben zu retten. Als der Sheriff El Gringo erschießen will, rettet ihm der Hund unerwartet das Leben.

El Gringo beschließt, mit Anna in der Stadt, zu bleiben und wird der neue Sheriff in „El Fronteras“.

In mehreren Rückblicken während des Films wird die Vorgeschichte von El Gringo erzählt; von seinem letzten blutigen Einsatz. So kommt es bei einem Treffen von verdeckten DEA-Ermittlern mit Drogenhändlern zu einer Schießerei, bei der seine drei Kollegen getötet und El Gringo verwundet wurden. Bis auf einen starben auch alle Drogenhändler. Diesen packte er in sein Auto, wo er ihn dann vor der mexikanischen Grenze tötete.

KritikenBearbeiten

Kino.de wertete: „Clint Eastwood, ‚Eine Handvoll Dollar‘ und ‚High Plains Drifter‘ lassen grüßen in diesem furztrockenen Martial-Arts-Neo-Western aus der ‚Desperado‘-Schule. Dem Vernehmen nach standen Regisseur Eduardo Rodriguez für seinen zweiten Film sieben Millionen Dollar zur Verfügung, und man darf mit Genugtuung feststellen, dass der komplette Betrag auf der Leinwand hochgejagt wird. Scott Adkins aus dem jüngsten ‚Universal Soldier‘ empfiehlt sich einmal mehr als Jason Statham der Zukunft. Fans werden nichts zu meckern haben.“[3]

Actionfreunde.de urteilten: „Was man ‚El Gringo‘ definitiv nicht vorwerfen kann, ist, dass er einen mit einer allzu komplizierten Story langweilen würde.“ Durch immer „grotesker“ werdende Momente „bleibt das Interesse an dem Streifen immer extrem hoch, obgleich rein faktisch gesehen eigentlich so gut wie gar nichts geschieht. Und das schräge Figureninterieur pumpt wie von selbst einen coolen Humor in den Film, der am Ende mit schlitzohrig wohl am besten umschrieben ist.“[4]

Besetzung und SynchronisationBearbeiten

Schauspieler Rolle Synchronsprecher[5]
Scott Adkins El Gringo Jan-David Rönfeldt
Yvette Yates Anna Iris Artajo
Christian Slater Lieutenant West Sven Hasper
Israel Islas Culebra Sebastian Christoph Jacob
Erando González Chief Espinoza Abelardo Decamilli
Sofía Sisniega Flaca Angela Ringer
Walentin Ganew Deputy Chief Logan Tim Moeseritz
Mani Rosen Naco Daniel Montoya
Petar Bachvarov Tortuga Michael Pan

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für El Gringo. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, November 2012 (PDF; Prüf­nummer: 135 652 V).
  2. Freigabebescheinigung für El Gringo. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, März 2014 (PDF; gekürzte Fassung).
  3. Filmkritik bei Kino.de, abgerufen am 8. März 2018.
  4. El Gringo-Supercool oder superdämlich? bei Actionfreunde.de, abgerufen am 8. März 2018.
  5. El Gringo. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 8. März 2018.