Eishockeymeisterschaft des Golfes

Logo der Internationalen Eishockey-Föderation

Die Eishockeymeisterschaft des Golfes (englisch Gulf Ice Hockey Championship) war ein internationales Eishockeyturnier für Nationalmannschaften des Golf-Kooperationsrates (GCC). Es wurde im Mai 2010 erstmals von der Kuwait Ice Hockey Association ausgetragen[1] und wurde von der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF sanktioniert.[2]

Gewinner aller vier Turniere waren die Vereinigten Arabischen Emirate.[3]

Bisherige GewinnerBearbeiten

Jahr Teilnehmer Gewinner Austragungsort
2010 4 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate Kuwait, Kuwait
2012 4 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
2014 4 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate Kuwait, Kuwait
2016 4 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate Doha, Katar

Teilnehmer und PlatzierungenBearbeiten

Nation 2010 2012 2014 2016 Teilnahmen
Bahrain  Bahrain  –   4  –  – 1
Katar  Katar  –  3  2 2
Kuwait  Kuwait  2 2  2  3 4
Oman  Oman 4 3 4  4 4
Saudi-Arabien  Saudi-Arabien  3  – 1
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate  1  1  1  1 4

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. kuna.net.kw, Gulf sport officials praise Gulf ice hockey championship held in Kuwait
  2. kuna.net.kw, Four GCC states to partake in 1st Gulf Ice-Hockey Championship
  3. UAE wins Gulf Championship. In: iihf.com. 8. Juni 2010, abgerufen am 24. Januar 2017 (englisch).