Hauptmenü öffnen

Eduardo Pereira

uruguayischer Fußballspieler

Eduardo Pereira Martínez, auch als Eduardo Pereyra geführt, (* 21. März 1954 in Montevideo) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler.

Eduardo Pereira
Personalia
Name Eduardo Pereira Martínez
Geburtstag 21. März 1954
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 182 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1971–1974 Nacional Montevideo
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1974 Club Atlético Peñarol
1974–1977 Club Guaraní
1977– UD Salamanca
Espanyol Barcelona
0000–1983 CE Sabadell
1984 Montevideo Wanderers
1985–1987 Peñarol
Independiente
1990– Central Español
0000–1993 Liverpool FC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1987–1990 Uruguay 10 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Er spielte auf der Position des Torwarts und war Anfang der 1990er Jahre etatmäßige Stammkraft bei dem argentinischen Erstligisten Independiente. Sein Gewicht betrug 1990 bei einer Größe von 1,82 Metern ca. 79 kg.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Seine Karriere begann 1971 der in der Jugend für Nacional Montevideo und war dort zunächst dritter Torwart hinter Héctor Santos und Manga. Von Januar bis Juni 1974 schloss Pereira sich dann der Juniorenmannschaft Peñarols an.[1] Anschließend verließ er Uruguay, um zum Club Guaraní in Paraguay zu wechseln. Ab 1977 sammelte er Erfahrung im europäischen Ausland, als er zum spanischen Club UD Salamanca wechselte, der zu dieser Zeit in der ersten spanischen Liga spielte. Pereira blieb bis 1983 in Spanien, wo er noch für Espanyol Barcelona und Sabadell spielte. Im Jahr 1984 kehrte er nach Uruguay zurück und war dann zunächst eine Spielzeit lang für die Montevideo Wanderers aktiv. Von 1985 bis 1987 schloss er sich dort erneut Peñarol an. Dort war der damals 31-jährige zunächst als erfahrener Ersatztorhüter eingeplant. Zu jener Zeit besaß er in Uruguay keinen Namen und stellte für das Gros der Fans eine Unbekannte dar.[2] Mit den Aurinegros gewann 1985 und 1986 jeweils die uruguayische Meisterschaft.[3] 1987 stand er dabei auch in Reihen Peñarols beim historischen Clásico gegen Nacional am 23. April jenen Jahres im Rahmen eines Freundschaftsspielturniers, als drei Peñarol-Spieler vom Platz gestellt wurden und die Partie mit acht gegen elf zu Ende gespielt wurde.[4] In jenem Jahr, in dem er mit den Aurinegros die Copa Libertadores 1987 gewann, wurde er auch von der El País im Rahmen der diesbezüglich seit 1986 jährlich stattfindenden Wahl in Südamerikas Team des Jahres gewählt.[5]

Ab 1990 spielte er für Central Español und schließlich für Liverpool FC, wo er 1993 seine Karriere beendete.

NationalmannschaftBearbeiten

Am 23. Juni 1987 debütierte Pereira in der uruguayischen Nationalmannschaft und absolvierte bis zum 22. Mai 1990 insgesamt zehn Länderspiele, in denen er sieben Gegentore hinnehmen musste.[6] Mit der "Celeste" gewann er die Copa América 1987. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 gehörte er ebenfalls dem uruguayischen Kader an.

ErfolgeBearbeiten

  • Copa América: 1987
  • Uruguayischer Meister: 1985, 1986

Nach der aktiven KarriereBearbeiten

Im Februar 2008 wurde er auf Veranlassung des dortigen sportlichen Leiters Juan Pedro Damiani Manager Peñarols.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luciano Álvarez: Historia de Peñarol, 1. Auflage 2005, 759
  2. Luciano Álvarez: Historia de Peñarol, 1. Auflage 2005, 759
  3. Planteles Históricos (spanisch), abgerufen am 16. Dezember 2012
  4. Aniversario del 8 contra 11 (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/campeondelsigloalopenarol.jimdo.com (spanisch), abgerufen am 1. November 2012
  5. South American Team of the Year (englisch) auf rsssf.com, abgerufen am 1. November 2012
  6. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 1. November 2012
  7. Eduardo Pereira, de campeón en 1987 a gerente deportivo de Peñarol (spanisch) in El Observador vom 5. März 2008, abgerufen am 1. November 2012