Hauptmenü öffnen
Eckkopfturm
Eckkopfturm

Eckkopfturm

Daten
Ort Deidesheim, Rheinland-Pfalz
Baumeister Klaus Becker[1]
Baujahr 1975
Höhe 25 m
Koordinaten 49° 24′ 57,8″ N, 8° 8′ 17,4″ OKoordinaten: 49° 24′ 57,8″ N, 8° 8′ 17,4″ O
Eckkopfturm (Rheinland-Pfalz)
Eckkopfturm

Der Eckkopfturm ist ein 25 m hoher Aussichtsturm auf dem namensgebenden 516 m ü. NHN[2] hohen Eckkopf. Die mit Holz verkleidete Stahlrohrkonstruktion wurde 1975 errichtet und im Juli dieses Jahres eingeweiht.[1]

Auf die Aussichtsplattform des Turms führen 107 Stufen hinauf.[3] Sie hat eine Höhe von 541 m ü. NN und bietet eine gute Rundumsicht – nach Westen, Süden und Norden über den Pfälzerwald, nach Osten über die Oberrheinische Tiefebene. Unterhalb des Turms befindet sich eine Gaststätte.

Der Turm hatte zwei Vorgängerbauwerke. Das erste wurde 1891 errichtet und stürzte 1920 bei einem Sturm ein. Das zweite ließ die neu gebildete Verbandsgemeinde Deidesheim 1973 bauen; es war eine reine Holzkonstruktion, die nur 14 Monaten nach der Fertigstellung durch Brandstiftung zerstört wurde. Der jetzige Bau wurde daraufhin mit dem Geld errichtet, das die Versicherung nach dem Brandschaden zu bezahlen hatte.[1]

Bundespräsident Karl Carstens besuchte 1982 den Eckkopfturm.

Panoramabild, aufgenommen auf der Aussichtsplattform des Turms

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eckkopfturm – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Stefan Gillich: Stefan Gillich – Erinnerungen. 2. Auflage. Englram Partner, Haßloch 2008, ISBN 978-3-926775-53-5, S. 95–97,145.
  2. Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  3. Ein toller Aussichtspunkt: Der Eckkopfturm. Tourist Service GmbH Deidesheim, abgerufen am 15. Juni 2019.