Eckehard Eigenwillig

deutscher Fußballspieler

Eckehard Eigenwillig (* 14. April 1955) ist ein deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

Eckehard Eigenwillig
Personalia
Geburtstag 14. April 1955
Geburtsort Deutschland
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1978–1980 DSC Wanne-Eickel 51 (7)
1980–1981 SpVgg Erkenschwick 29 (4)
DJK Hellweg Lütgendortmund
Stationen als Trainer
Jahre Station
Hombrucher SV
Arminia Marten
2007–2008 VfL Hörde
2009–2013 RW Bodelschwingh
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

SpielerBearbeiten

Eigenwillig spielte in den Jahren 1978 bis 1981 in der Zweiten Bundesliga. In den Spielzeiten 1978/79 und 1979/80 absolvierte er für den DSC Wanne-Eickel einundfünfzig Spiele und erzielte sieben Tore. Nachdem Wanne-Eickel 1980 die Lizenz freiwillig zurückgab und abstieg, wechselte Eigenwillig zum Aufsteiger SpVgg Erkenschwick. Dort erzielte er in der Saison 1980/81 in neunundzwanzig Spielen vier Tore, konnte den Abstieg jedoch nicht vermeiden. Später spielte er dann noch beim Oberligisten DJK Hellweg Lütgendortmund, mit dem er die erste Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in der Saison 1984/85 gewann.[1]

TrainerBearbeiten

Eigenwillig trainierte schon mehrere unterklassigere Vereine im Dortmunder Raum, wie den Hombrucher SV und Arminia Marten.[1] Ab dem Sommer 2007 trainierte er den Kreisligisten VfL Hörde, wurde dort jedoch Anfang November 2008 nach knapp eineinhalb erfolglosen Jahren entlassen.[2] Danach wurde er im Sommer 2009 Trainer beim Kreisligisten RW Bodelschwingh. Nach einem vierten und einem zweiten Platz, schaffte er dann dort im Sommer 2012 den Aufstieg in die Bezirksliga.[3] In der folgenden Saison wurde Eigenwillig jedoch nach nur zehn Punkten aus 21 Spielen Anfang April 2013 von seinen Aufgaben beim dato Tabellenletzten RW Bodelschwingh entbunden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b derwesten.de: Erinnerungen an tolle Turniere, 6. Januar 2010, abgerufen am 8. Juni 2012
  2. derwesten.de: Trainerwechsel beim VfL Hörde: Eckehard Eigenwillig muss gehen, 5. November 2008, abgerufen am 8. Juni 2012
  3. ruhrnachrichten.de: Bodelschwingh packt den Aufstieg, 28. Mai 2012, abgerufen am 09. März 2017