Hauptmenü öffnen
Durbion
Hydrografie im Quellgebiet des Durbion

Hydrografie im Quellgebiet des Durbion

Daten
Gewässerkennzahl FRA45-0200
Lage Frankreich
Flusssystem Rhein
Abfluss über Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle im Gemeindegebiet von Méménil
48° 11′ 30″ N, 6° 37′ 29″ O
Quellhöhe ca. 490 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Châtel-sur-Moselle in die MoselKoordinaten: 48° 18′ 26″ N, 6° 24′ 12″ O
48° 18′ 26″ N, 6° 24′ 12″ O
Mündungshöhe ca. 285 m[1]
Höhenunterschied ca. 205 m
Sohlgefälle ca. 5,9 ‰
Länge 35 km[2]
Einzugsgebiet 144,9 km²[3]
Abfluss[3]
an der Mündung
MQ
1,95 m³/s
Der Fluss in Vaxoncourt, kurz vor der Mündung in die Mosel

Der Fluss in Vaxoncourt, kurz vor der Mündung in die Mosel

Der Durbion ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Vosges in der Region Grand Est verläuft.

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Der Durbion entspringt im Gemeindegebiet von Méménil, entwässert anfangs in nördlicher Richtung, schwenkt dann nach Nordwest und mündet nach 35[2] Kilometern im Gemeindegebiet von Châtel-sur-Moselle als rechter Nebenfluss in die Mosel.

ZuflüsseBearbeiten

  • Petit Durbion (rechts)
  • Fontenay (links), 3,9 km
  • Abîme (links), 4,5 km
  • Goule (rechts), 1,5 km
  • Annol (links), 2,0 km
  • Bouxy (links), 2,9 km
  • Onzaines (rechts), 11,0 km
  • Étangs (links), 4,6 km

Orte am FlussBearbeiten

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss Girecourt

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Durbion bei SANDRE (französisch), abgerufen am 4. Oktober 2010, gerundet auf volle Kilometer.
  3. a b siehe Weblink: Débits caractéristiques du Durbion