Hauptmenü öffnen
DuckTales
DuckTales 80s logo.svg
Originaltitelわんぱくダック夢冒険
TranskriptionWanpaku Duck yume bouken
StudioCapcom
PublisherCapcom
Leitende Entwickler
KomponistHiroshige Tonomura
Erstveröffent-
lichung
NES
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten September 1989
JapanJapan 26. Januar 1990 (Famicon)
Europaische UnionEuropäische Union 14. Dezember 1990
Game Boy:
JapanJapan 21. September 1990
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten November 1990
Europaische UnionEuropäische Union 1991[2]
PlattformNES, Game Boy
GenreAction-Adventure
SpielmodusEinzelspieler
MediumSteckmodul/Modul
SpracheJapanisch, Englisch

DuckTales ist ein Jump-’n’-Run-Videospiel von Capcom. Es basiert auf der Fernsehserie DuckTales – Neues aus Entenhausen von Disney. Erstmals erschien das Spiel im September 1989 in den USA für das Nintendo Entertainment System, eine Portierung für den Game Boy erschien erstmals am 21. September 1990 in Japan. Das Spiel konnte sich über 3 Millionen Mal verkaufen und erhielt durchweg positive Kritiken.

Eine Fortsetzung unter dem Namen DuckTales 2 erschien im Jahre 1993 für NES und Game Boy. Im Jahre 2013 erschien eine überarbeitete Neuauflage des Spiels für den PC, PlayStation 3, Xbox 360 und Wii U. Eine Portierung dieser überarbeiteten Version erschien im Jahre 2015 für Mobilgeräte.

Inhaltsverzeichnis

SpielprinzipBearbeiten

DuckTales ist ein klassisches 2-D-Jump-’n’-Run mit Verwendung von Side-Scrolling. Der Spieler bewegt sich als Dagobert Duck laufend und springend durch verschiedene Level. Dabei besiegt er Gegner und sammelt Gegenstände.

Als Waffe besitzt der Spieler einen Pogo-Stock. Durch Drücken des B-Knopfes verwendet Dagobert diesen als Sprunghilfe und der Spieler kann dadurch Gegner besiegen, indem er auf sie hüpft oder anderweitig Schaden zufügt. Springt der Spieler mit dem Pogo-Stock auf ein Hindernis, so wird dieses zerstört.

Das Spiel ist in fünf verschiedene Level aufgeteilt: Amazonien, Transsilvanien, die afrikanischen Minen, den Himalaya und den Mond. Nach jedem Level muss der Spieler einen besonders starken Boss besiegen.[3]

RezeptionBearbeiten

Wertungsspiegel
Zeitgenössisch
Publikation Wertung Version
Mean Machines 90 %[4] NES
Nintendo Power 3,75/5[5] GB
Retrospektive
Publikation Wertung Jahr
nintendolife 9/10[6] 2010
Honest Gamers 5/5[7] 2007

Zeitgenössische RezeptionBearbeiten

Matt Regan von der Zeitschrift Mean Machines lobte DuckTales für seine Grafik, vor allem für die tolle Animation der Hauptfigur. Er kritisierte jedoch ein fehlendes Checkpointsystem.

“Duck Tales contains some of the most exciting graphics I've seen on the Nintendo [Entertainment System]. […] The action is pitched just about right, and the three difficulty levels add a great deal of playability to the game. My only gripe is that when Scrooge dies, you are sent right back to the beginning of the level - no matter how close to the end you are. […] The control can be a little on the awkward side, especially when trying to get Scrooge to bounce. However I recommend this game highly - it's well worth purchasing.”

„DuckTales hat eine der besten Grafiken die ich jemals auf dem Nintendo [Entertainment System] gesehen habe. […] Das Spiel ist genau richtig actiongeladen, und die Schwierigkeitsgrade fügen dem Spiel eine Menge Spielbarkeit hinzu. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass wenn Dagobert Duck stirbt, wird man direkt an den Anfang des Levels zurückgeschickt - egal wie nah ans Ende man gekommen ist. […] Die Steuerung ist manchmal etwas ungelenk, besonders wenn man versucht mit Dagobert zu springen. Dennoch empfehle ich dieses Spiel in hohem Maße - es ist seinen Preis wert.“

Matt Regan: Mean Machines[4]

Julian Rignall von Mean Machines lobte DuckTales als ein „ausgezeichnetes Arcade-Abenteuerspiel, mit außergewöhnlichen Grafiken und sehr zähen und fordernden Spielmechaniken.“[4]

Das Magazin Club Nintendo lobt DuckTales als spaßiges Spiel für jede Altersstufe:

„'DuckTales' ist super - massenweise Spaß kombiniert mit Comic-Graphik: ein Spiel in dem nur Disney-Figuren als Hauptdarsteller glänzen. Da kommen Jung und Alt auf ihre Kosten.“

Club Nintendo, 1991 [8]

Retrospektive RezeptionBearbeiten

Auf GameRankings erhielt das Spiel eine Durchschnittswertung von 95 %.[9]

Bryan Griffin von der Spielewebsite nintendolife schrieb zu DuckTales in einem 2010 veröffentlichten Test:

“The gameplay is unique and extremely fun, the presentation is excellent, and the characters you know and love are intact […]. Uncle Scrooge is just as cranky and loveable now as he was twenty years ago, and this would be an instant buy should it ever come to the Virtual Console. The game is kept from a perfect score by its easy boss battles and relatively short length, but it’s still one of the best examples of an excellent licensed game around.”

„Die Spielmechaniken sind einzigartig und machen Spaß, die Präsentation ist exzellent, und die bekannten und geliebten Charaktere sind wie man sie kennt […]. Dagobert Duck ist genauso exzentrisch und liebenswürdig, wie er es vor 20 Jahren war, und dieses Spiel würde ich sofort kaufen, wenn es auf die Virtual Console kommen würde. Das Spiel erhält keine perfekte Wertung wegen seiner einfachen Bosskämpfe und kurzen Spielzeit, aber trotzdem ist es ein perfektes Beispiel für ein lizenziertes Spiel.“

Bryan Griffin: nintendolife[6]

Das Spiel tauchte in verschiedenen Bestenlisten auf. So platzierte IGN das Spiel auf Platz 10 der besten NES-Spiele aller Zeiten.[10] GamesRadar platzierte das Spiel auf Platz 16 der besten NES-Spiele aller Zeiten.[11]

VerkäufeBearbeiten

Das Spiel konnte sich in seiner gesamten Laufzeit 3,1 Millionen Mal verkaufen. Davon konnte sich der NES-Teil 1,67 Millionen Mal verkaufen und der Game-Boy-Teil 1,43 Millionen Mal. Beide Spiele sind die meistverkauften Capcom-Spiele auf ihrer jeweiligen Plattform.[12]

Fortsetzungen und NeuauflagenBearbeiten

DuckTales 2Bearbeiten

DuckTales 2 erschien im Juni 1993 für das Nintendo Entertainment System. Das Spiel ist eine Fortsetzung von DuckTales, die sich vom Ablauf und der Thematik an den ersten Teil anlehnt. Eine Portierung für den Game Boy erschien später im Jahre 1993.

Wie der Vorgänger wurde auch DuckTales 2 von Capcom entwickelt und veröffentlicht.

DuckTales RemasteredBearbeiten

DuckTales -Remastered-
StudioWayForward
PublisherCapcom
Erstveröffent-
lichung
13. August 2013

PC 13. August 2013
PS3 14. August 2013
Wii U 15. August 2013
360 11. September 2013
Mobile 2. April 2015
PlattformPlayStation 3, Xbox 360, Wii U, Windows, iOS, Android, Windows Phone
GenreAction-Adventure
SpielmodusEinzelspieler
SpracheJapanisch, Englisch

DuckTales Remastered erschien am 13. August 2013. Diese Neuauflage bietet verbesserte Grafik mit hochaufgelösten, handgezeichneten Texturen. Die Bildrate liegt bei 60 Bildern pro Sekunde.[13]

Das Level- und Gamedesign basieren auf dem Originalspiel. Hinzugefügt wurden ein Einführungs-Level und ein Museum, in dem die eigenen Spielfortschritte angeschaut werden können. Die Figuren wurden im Englischen von den Original-Sprechern vertont.

Das Spiel wurde von WayForward entwickelt und wurde erstmals angekündigt während der PAX East 2013, einer Videospielmesse in Boston.[14] Das Spiel erschien am 13. August 2013 auf Steam und an den darauffolgenden Tagen für die PlayStation 3 und Wii U. Die Xbox-360-Version erschien am 11. September 2013. Am 2. April erschien eine, von Disney Interactive entwickelte, Mobile-Version des Spiels für iOS, Android und das Windows Phone.

Eine Retail-Fassung für die PlayStation 3-, Wii U- und Xbox 360-Version erschien am 12. November 2013 ausschließlich in den USA.[15] Für den PC erschien eine Retail-Fassung am 15. November 2013, auch in Europa.[16]

Duck Tales Remastered erhielt überwiegend gute Wertungen. So erreicht die Playstation 3-Version des Spiels auf Metacritic einen Metascore von 75.[17] Auf GameRankings erhielt die PS3-Version des Spiels 71,22 %.[18]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. imdb.com Besetzung und Team von DuckTales, abgerufen am 12. August 2018 (englisch).
  2. imdb.com Veröffentlichungsdaten von DuckTales, abgerufen am 12. August 2018 (englisch).
  3. gamesdatabase.org Bedienungsanleitung von DuckTales als PDF, abgerufen am 18. August 2018 (englisch).
  4. a b c Julian Rignall: DuckTales Review. In: Mean Machines. Nr. 6, März 1991, S. 16–18. (englisch); MeanMachines Archive
  5. Nintendo of America: Disney's DuckTales. In: Nintendo Power. Nr. 18, November–Dezember 1990, S.40–42. (englisch); Internet Archive
  6. a b Bryan Griffin: DuckTales Review (NES), In: nintendolife.com; vom 29. Oktober 2010, abgerufen am 3. September 2018 (englisch).
  7. Jason Venter: Duck Tales (NES) review, In: HonestGamers.com; vom 15. September 2007, abgerufen am 3. September 2018 (englisch).
  8. Nintendo: Disney`s DuckTales. In: Club Nintendo, Nr. 12, 1991 S. 25; Internet Archive
  9. Disney's DuckTales, In: gamerankings.com; abgerufen am 19. August 2018 (englisch).
  10. ign.com Liste der besten NES Spiele Platz 10. Duck Tales abgerufen am 19. August 2018 (englisch)
  11. gamesradar.com Beste NES Spiele aller Zeiten, abgerufen am 19. August 2018 (englisch).
  12. Tom Bramwell: SFII SNES is Capcom's best-selling game, In: Eurogamer.net; vom 27. Mai 2008, abgerufen am 19. August 2018 (englisch).
  13. 4Players.de Test zu DuckTales Remaster, abgerufen am 13. August 2018.
  14. playerone.com Capcom kündigt Duck Tales Remastered an, abgerufen am 14. August 2018.
  15. Andre Linken: DuckTales Remastered - Retail-Version des Jump&Runs angekündigt, In: GamePro.de; vom 19. September 2013, abgerufen am 22. August 2018.
  16. playerone.de DuckTales Remastered: Retail-Fassung für den PC, abgerufen am 22. August 2018.
  17. Metacritic.com Disney DuckTales Remastered PlayStation 3, abgerufen am 10. September 2018 (englisch).
  18. gamerankings.com Disneys DuckTales Remastered for PS3, abgerufen am 10. September 2018 (englisch).