Drake Bell

US-amerikanischer Schauspieler und Sänger

Jared Drake Bell, besser bekannt als Drake Bell (* 27. Juni 1986 in Anaheim, Kalifornien), ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler und Pop-Rock-Sänger.

Drake Bell, 2019

LebenBearbeiten

Drake Bell hat zwei ältere Brüder und eine Halbschwester sowie einen Halbbruder mütterlicherseits und ferner zwei Halbbrüder väterlicherseits. Seine Mutter Robin Dodson ist eine ehemalige professionelle Billardspielerin. Sie hat zweimal den Weltmeistertitel errungen. Sein Cousin ist der Baseballspieler Heath Bell.

Bereits mit fünf Jahren fing Drake das Schauspielern an und begann mit 13 Jahren Gitarre zu spielen, außerdem spielt er Klavier. Bekannt wurde er in seiner Rolle als Drake Parker in der US-Serie Drake & Josh. Er hatte Gastauftritte in Fernsehserien wie Zoey 101, So Little Time, Seinfeld, Hör mal, wer da hämmert und iCarly. Außerdem spielt er in dem Kinofilm Deine, meine & unsere und Superhero Movie (als Rick Ricker) mit. Drake Bell saß in der Jury für die Wahl der Miss Teen USA 2006. Mit seiner Band Drake 24/7 brachte er 2005 sein Debüt-Album Telegraph heraus.

Am 31. Dezember 2005 hatte Drake Bell mit seinem 66er Ford Mustang an der Los Angeles Pacific High Coast einen schweren Unfall und zog sich dadurch einen Kiefer- und Schädelbruch zu. Sein zweites Album It’s Only Time erschien am 5. Dezember 2006, die Single I Know bereits im November. Er bekam 2008 einen Kids Choice Award in der Kategorie Best TV-Actor.

In dem Film Ein Cosmo & Wanda Movie: Werd’ erwachsen Timmy Turner! (2011), einer Realverfilmung der Animationsserie Cosmo und Wanda – Wenn Elfen helfen, verkörperte er Timmy Turner.[1] Dieselbe Rolle spielte er ein Jahr später in der Fortsetzung Cosmo & Wanda – Ziemlich verrückte Weihnachten. Von 2012 bis 2017 sprach er die Rolle des Spider-Mans in der Zeichentrickserie Der ultimative Spider-Man.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

DiskografieBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
It’s Only Time
  US 81 23.12.2006 (5 Wo.)
Ready, Steady, Go!
  US 182 10.05.2014 (1 Wo.)
Singles[2]
Leave It All to Me (feat. Miranda Cosgrove)
  US 100 11.01.2008 (1 Wo.)

AlbenBearbeiten

  • 2005: Telegraph
  • 2006: It’s Only Time
  • 2014: Ready, Steady, Go!
  • 2020: Untitled Album (The Lost Album)

EPsBearbeiten

  • 2007: The Nashville Sessions (EP)
  • 2011: A Reminder
  • 2017: Honest
  • 2019: Smoke It Up

SinglesBearbeiten

  • 2005: Found a Way
  • 2005: Highway to Nowhere
  • 2005: Down We Fall
  • 2005: I Know
  • 2006: Hollywood Girl
  • 2007: Makes Me Happy
  • 2007: Leave It All to Me (feat. Miranda Cosgrove)
  • 2007: Fool the World
  • 2011: Terrific
  • 2011: Lookin' Like Magic (feat. Daniella Monet)
  • 2013: Christmas Promise
  • 2014: Bitchcraft
  • 2017: Honest
  • 2019: Fuego Lento (En Español)
  • 2019: No perdamós más tiempo
  • 2019: Mia
  • 2019: Vertigo
  • 2020: Alone At The Disco

SonstigesBearbeiten

  • 2008: Drake Bell in Concert (DVD)
  • 2008: Superbounce! (Superhero Movie Promotion-Single)

AuszeichnungenBearbeiten

  • Bravo Otto
    • 2007: „Bronze“ in der Kategorie „TV-Star männlich“
  • Kids' Choice Awards
    • USA
      • 2006: für „Bester TV-Schauspieler“ (Drake & Josh)
      • 2007: für „Bester TV-Schauspieler“ (Drake & Josh)
      • 2008: für „Bester TV-Schauspieler“ (Drake & Josh)
    • Großbritannien
      • 2007: für „Bester Sänger“
      • 2007: für „Beste TV-Show“ (Drake & Josh)
    • Brasilien
      • 2008: für „Bester Künstler International“
    • Australien
      • 2009: für „Bester TV-Star International“
      • 2010: für „Big Kid“

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nickandmore.com: Nick’s The Fairly Oddparents comes to Life in first ever Live-Action TV-movie Adaption. 23. July 2010
  2. a b US-Charthistorie