Hauptmenü öffnen

Donald Moffat

US-amerikanischer Schauspieler

Leben und KarriereBearbeiten

Moffat war das einzige Kind von Kathleen Mary (geborene Smith) und Walter George Moffat, der als Versicherungsvertreter arbeitete.[2] Seine Eltern betrieben eine Gästepension in Totnes. Seinen Schulabschluss machte er an der King-Edward-VI-Schule, später diente er im National Service und in der Britischen Armee. An der Royal Academy of Dramatic Art in London nahm er Schauspielunterricht.

Moffat begann seine Karriere als Theaterschauspieler in London und New York. Sein Debüt gab er im Old Vic Theatre in London. Er wurde Mitglied der APA (The Association of Producing Artists). 1967 wurde er für den Tony Award als bester Bühnenschauspieler nominiert. Er wurde für den Drama Desk Award nominiert und gewann den Obie Award für Painting Churches.

In Das Kartell stellte er in einer seiner bekanntesten Rollen den US-Präsidenten dar. Er spielte auch in mehreren TV-Produktionen, z. B. Logan’s Run, The West Wing – Im Zentrum der Macht, Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft und Tales of the City. Er trat auch in zahlreichen Broadway- und Off-Broadway-Stücken auf, z. B. in A Few Stout Individuals von John Guare (als Ulysses S. Grant), in Painting Churches, The Heiress, Der Kirschgarten, Viel Lärm um nichts, The School for Scandal, The Affair und Hamlet.

Moffat starb im Dezember 2018, sechs Tage vor seinem 88. Geburtstag in Sleepy Hollow.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Robert D. McFadden: Donald Moffat, 87, a Top Actor Who Thrived in Second Billings, Dies. In: The New York Times. 20. Dezember 2018, abgerufen am 21. Dezember 2018 (englisch).
  2. Donald Moffat Biography (1930–). In: filmreference.com. Abgerufen am 21. Dezember 2018 (englisch).