Don Awrey

kanadischer Eishockeyspieler

Donald William „Don“ Awrey (* 18. Juli 1943 in Kitchener, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Der Verteidiger absolvierte über 1000 Spiele in der National Hockey League, den Großteil davon für die Boston Bruins, mit denen er 1970 und 1972 den Stanley Cup gewann. Mit der kanadischen Nationalmannschaft nahm er an der Summit Series 1972 teil.

KanadaKanada  Don Awrey Eishockeyspieler
Geburtsdatum 18. Juli 1943
Geburtsort Kitchener, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 79 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
1961–1963 Niagara Falls Flyers
1963–1973 Boston Bruins
1973–1974 St. Louis Blues
1974–1976 Canadiens de Montréal
1976–1977 Pittsburgh Penguins
1977–1978 New York Rangers
1978–1979 Colorado Rockies

KarriereBearbeiten

Don Awrey spielte in seiner Jugend unter anderem für die Waterloo Siskins, wobei seine sportliche Entwicklung im Nachwuchsbereich von starken Rückenschmerzen beeinträchtigt wurde. In der Folge lief er erst in der Spielzeit 1961/62, im Alter von 18 Jahren, regelmäßig bei den Niagara Falls Flyers in der Ontario Hockey Association (OHA) auf, der höchsten Juniorenliga seiner Heimatprovinz. Nach zwei Jahren in Niagara Falls wechselte der Kanadier als Free Agent zu den Boston Bruins in die National Hockey League (NHL), wo er jedoch zwei Spielzeiten benötigte, um sich endgültig einen Stammplatz in der höchsten Liga Nordamerikas zu erarbeiten. Zuvor wurde der Verteidiger regelmäßig bei den Farmteams der Bruins eingesetzt, den Minneapolis Bruins aus der Central Professional Hockey League sowie den Hershey Bears aus der American Hockey League (AHL).

In Boston etablierte sich Awrey als defensiv orientierter NHL-Verteidiger, der in erster Linie durch körperliches Eishockey bestach. Nach sportlich schwachen Jahren Anfang und Mitte der 1960er Jahre stiegen die Bruins wenig später zu einem der besten Teams der Liga auf und gewannen mit ihm 1970 ihren ersten Stanley Cup seit 1941, dem sie 1972 direkt einen weiteren folgen ließen. Zudem vertrat er sein Heimatland bei der Summit Series 1972, spielte dort allerdings nur in zwei Partien. Insgesamt verbrachte Awrey zehn Jahre in der Organisation, bevor er im Oktober 1973 im Tausch für Jake Rathwell sowie ein Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Amateur Draft 1974 an die St. Louis Blues abgegeben wurde. Die Blues vertrat er prompt beim NHL All-Star Game 1974, wurde allerdings bereits im November 1974 zu den Canadiens de Montréal transferiert, die im Gegenzug Chuck Lefley nach St. Louis schickten.

In seinem zweiten Jahr in Montréal gewannen die Canadiens einen weiteren Stanley Cup, wobei Awrey jedoch in den Playoffs nicht zum Einsatz kam und daher nicht ein drittes Mal auf der Trophäe verewigt wurde. Nach heutigen Maßstäben – er hatte mehr als Hälfte der Spiele der regulären Saison absolviert – wäre er allerdings automatisch qualifiziert gewesen. Für ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Amateur Draft 1978 wurde der Abwehrspieler im August 1976 an die Pittsburgh Penguins abgegeben, bei denen er ebenso nur ein Jahr spielte wie in der Folge bei den New York Rangers, denen er sich im Oktober 1977 als Free Agent angeschlossen hatte. Für eine finanzielle Gegenleistung wechselte er im November 1978 ein letztes Mal zu den Colorado Rockies und ließ seine Karriere dort ausklingen. Insgesamt absolvierte er in seiner NHL-Laufbahn 1050 Spiele und erzielte dabei 207 Scorerpunkte.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt ± SM Sp T V Pkt ± SM
1960/61 Niagara Falls Flyers OHA 3 0 0 0 11
1961/62 Niagara Falls Flyers OHA 41 6 12 18 90 10 0 3 3 15
1962/63 Niagara Falls Flyers OHA 50 7 23 30 111 9 4 9 13 29
1963 Niagara Falls Flyers Memorial Cup 16 4 8 12 58
1963/64 Minneapolis Bruins CPHL 54 4 15 19 136 5 0 0 0 9
1963/64 Boston Bruins NHL 16 1 0 1 −1 4
1964/65 Hershey Bears AHL 23 2 4 6 38 15 0 1 1 29
1964/65 Boston Bruins NHL 47 2 3 5 −12 41
1965/66 Boston Bruins NHL 70 4 3 7 −35 72
1966/67 Hershey Bears AHL 63 1 13 14 153 5 0 0 0 19
1966/67 Boston Bruins NHL 4 1 0 1 −8 6
1967/68 Boston Bruins NHL 74 3 12 15 +17 153 4 0 1 1 −4 4
1968/69 Boston Bruins NHL 73 0 13 13 +26 149 10 0 1 1 +4 28
1969/70 Boston Bruins NHL 73 3 10 13 +29 120 14 0 5 5 +19 32
1970/71 Boston Bruins NHL 74 4 21 25 +41 143 7 0 0 0 ±0 17
1971/72 Boston Braves AHL 3 0 1 1 2
1971/72 Boston Bruins NHL 34 1 8 9 +19 52 15 0 4 4 +1 45
1972/73 Boston Bruins NHL 78 2 17 19 +29 90 4 0 0 0 −3 6
1973/74 St. Louis Blues NHL 75 5 16 21 −6 51
1974/75 St. Louis Blues NHL 20 0 8 8 −8 4
1974/75 Canadiens de Montréal NHL 56 1 11 12 +21 58 11 0 6 6 +8 12
1975/76 Canadiens de Montréal NHL 72 0 12 12 +31 29
1976/77 Pittsburgh Penguins NHL 79 1 12 13 −2 40 3 0 1 1 +2 0
1977/78 New York Rangers NHL 78 2 8 10 −14 38 3 0 0 0 −2 6
1978/79 New Haven Nighthawks AHL 6 2 1 3 6
1978/79 Colorado Rockies NHL 56 1 4 5 −33 18
OHA gesamt 94 13 35 48 212 19 4 12 16 44
AHL gesamt 95 5 19 24 199 20 0 1 1 48
NHL gesamt 979 31 158 189 +94 1068 71 0 18 18 +25 150

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt ± SM
1972 Kanada Summit Series 1. Platz 2 0 0 0 −2 2
Herren gesamt 2 0 0 0 −2 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten