Hauptmenü öffnen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Deportation“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 60 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?

Inhaltsverzeichnis

Wo bleiben in d. Artikel die NS-Juden-Deportationen aus ganz EuropaBearbeiten

Ja, der Absatz des IP-Accounts zuvor ist berechtigt. Versucht einmal diese Deportations-Definition (egal woher sie stammt) auf die Judenverfolgung in Shoah und den Porjamos zu beziehen. Es kann nicht gelingen.

Nur das Wörtchen „verschwurbelt“ trifft dabei nicht den Kern.

Dieser Artikel ist ... geschichtsvergessen. Ich will das hier an zwei Beispielen verdeutlichen: der Gliederung und dem Fehlen von zwei Buchstaben in einer Kapitelüberschrift.

Der Artikel (und seine AutorInnen) schafft es, die NS-Juden-Deportationen in und aus ganz Europa ab 1938 aus seiner Einleitung vollkommen fernzuhalten. Das Wort Tod oder gar Mord wird nicht erwähnt. Es werden in aller Gründlichkeit xx Untergruppen der Deportation aufgeführt bis im Abschnitt 2.7 (Deportationen aufgrund rassischer Zuordnung) die Nazi-Todes-Transporte als Restmenge noch unter der Nennung der Indianer-Verfolgung in der frühen USA erscheinen. Da dies der einzige Wikipedia-Artikel ist, der diese europaweite besondere Form der Deportation behandelt, ist diese Platzierung an sich schon beachtlich.


Rassische Zuordnung und rassistische Ursachen von Deportation sind zweierlei.

Dass sie hier außerdem zusammen mit der Verfolgung der Indianer in den frühen USA in einen Absatz Rasse gesteckt wird, ist leider zusätzlich und zugleich eine inhaltliche Fehlleistung (alte Artikelfassung). Eigentlich sollte klar sein, dass die Judenverfolgung der Nazis von Anfang an überhaupt keiner rassischen, im Sinne einer biologischen, Definition folgt, sondern sich primär an der Zugehörigkeit zu einer Religion innerhalb der Bevölkerung festmachte. Die Nürnberger Rassegesetze sind rassistisch (NS-Rassismus. Sie geben ja nur vor, biologische Gesetze in Staatshandeln zu übertragen. Und so müsste die Überschrift aus rassistischen Ursachen lauten. Aber die Zusammenfassung der NS-Judenverfolgung mit der der Indianer lässt befürchten, dass zumindest der Autor der Überschrift wusste, was er mit seiner Wortwahl tat. Nun müssen wir ihm nach Wikipedia-Regel den guten Glauben, also in diesem Fall Unkenntnis oder Verwechslung zubilligen.

Da frage ich mich schon, ob die Anlage des gesamten Artikels nicht einen blinden Fleck von uns allen Beteiligten zu Grunde liegen hat? Ob meine notdürftigen Veränderungen den wirklich beseitigen, bezweifle ich, da ich ja zunächst nur wenig an der Struktur des Artikels und nichts an seinem Einleitungstext incl. der unzulänglichen Definition geändert habe. --seh und, 22:55, 30. Mär. 2019 (CET)

Bebilderung ? Was wird neben der Einleitung gezeigt? Ist das Lemma im Bild erkennbar?Bearbeiten

Habe das Bild neben der Einleitung - weil ungeeignet - herausgenommen. - Das Propagandafoto, mit der urspr. Legende Auszug der Juden - bebildert eben nicht das Lemma. Es zeigt keine erkennbare staatl. Zwangsmaßnahme über eine Landesgrenze hinweg. Die verwendete Legende (rechts) passt nicht zum Bildinhalt und nicht zum Lemma (insbesondere nicht zum Abstz 2.7). --seh und, 00:21, 31. Mär. 2019 (CET)

Beim Krieg der europ. Siedler gegen Indianer ging es um LandraubBearbeiten

Ich weiß nicht, woher diese Unterteilung der Deportationen im Lauf der Geschichte stammt, aber sie ist offensichtlich falsch. Am Anfang von Abschnitt 2.7 (aufgrund rassischer Zuordnung - hieß er bis gestern). Die Vertreibung der Five Nations und anderer nach Oklahoma hatte nur sehr wenig mit rassistischen oder ethnischen Vorstellungen, des (hier verkürzt mal so genannt) weißen Manns zu tun. Es ging schlicht um Landraub (Annexionen).

Diese Politik und diese Militäraktionen werden im Artikel unmittelbar vor der Shoah (NS-Vernichtung der europ. Juden) aufgeführt: Zur Vertreibung und Deportation indianischer Stämme in den USA siehe Pfad der Tränen.

Vergleiche auch die drei vorhergehenden Disk.Absätze. Würde in D ein Politiker diese Aufzählung aus der WP in einer Rede verwenden, käme er zu Recht unter die Räder des Antisemitismus- und Revisionismus-Vorwurfs. Setze deshalb den Quali-Baustein. --seh und, 10:46, 31. Mär. 2019 (CEST)

Zurück zur Seite „Deportation“.