Hauptmenü öffnen

Die zertanzten Schuhe (1977)

deutscher Märchenfilm aus dem Jahr 1977

Die zertanzten Schuhe ist ein deutscher Märchenfilm aus dem Jahr 1977. Der Fernsehfilm basiert auf dem Grimmschen Märchen Die zertanzten Schuhe.

Filmdaten
OriginaltitelDie zertanzten Schuhe
ProduktionslandDDR
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1977
Länge44 Minuten
Stab
RegieUrsula Schmenger
DrehbuchSiegfried Hönicke,
Ursula Schmenger
ProduktionDEFA
im Auftrag des DFF
MusikLeonid Balai
KameraSiegfried Hönicke
Besetzung

Prinzessinnen:

Prinzen:

HandlungBearbeiten

Einem König fällt jeden Morgen auf, dass seine Töchter zertanzte Schuhe haben. Jedoch ist das ganze Gemach überwacht und verschlossen. Einmal kommt ein Soldat, der einen Apfel gestohlen hat. Der König will ihm seine Strafe erlassen, wenn er herausfindet, was seine Töchter jeden Abend machen. In zwei Nächten sieht der Soldat nichts, jedoch in der dritten Nacht kommt er in den Tanzsaal, in dem sich die Prinzessinnen mit ihren Prinzen immer aufhalten. Er findet das Geheimnis heraus, aber erzählt es aufgrund seines Versprechens nicht. Das Versprechen musste er geben, da sein Umhang, mit dem er sich unsichtbar machen konnte, ihm unbemerkt abhandengekommen war und somit von den Prinzessinnen und Prinzen gesehen wurde. Dennoch kommt es anders: Die Prinzessinnen erzählen dem König die Wahrheit. Der Soldat heiratet die jüngste Prinzessin, die als einzige bis zu dem Zeitpunkt keinen Mann hatte.

KritikBearbeiten

„Fürs Fernsehen gedrehter Märchenfilm nach den Gebrüdern Grimm.“

DVD-VeröffentlichungBearbeiten

Im September 2010 wurde der Film auf DVD von der Icestorm Distribution GmbH veröffentlicht.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten