Hauptmenü öffnen

Die rote Jacke

Film von Florian Baxmeyer (2002)

Die rote Jacke ist ein deutscher Kurzfilm von Florian Baxmeyer aus dem Jahr 2002. Er gewann im Jahr 2003 den Student Academy Award (Oscar) als Bester Kurzfilm.

Filmdaten
Deutscher TitelDie rote Jacke
OriginaltitelThe Red Jacket
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2002
Länge20 Minuten
Stab
RegieFlorian Baxmeyer
DrehbuchElke Schuch
ProduktionKai Lichtenauer
MusikEd J. Harris
KameraMarcus Kanter
SchnittCorina Dietz
Besetzung

HandlungBearbeiten

Bei einem Verkehrsunfall stirbt in Hamburg ein kleiner Junge. Dessen rote Jacke, von seinem trauernden Vater weggeworfen, findet ihren Weg in das ehemalige Jugoslawien. Dort wird sie von einem Jungen gestohlen und vermag es schließlich, die zwei tragischen Hauptfiguren zusammenzuführen.

Kritik und HintergrundBearbeiten

Der Film entstand an der Universität Hamburg im Aufbaustudiengang Film.
Mit minimalem Einsatz von Dialogen beeindruckt der Kurzfilm von Florian Baxmeyer ganz durch die Leistung seiner Schauspieler und die ausdrucksvolle Bildsprache. Baxmeyer gelingt es, die beiden Situationen vom Verlust des eigenen Kindes einerseits und des blutigen Bürgerkriegs andererseits stets realitätsnah und glaubwürdig zu erzählen.

AuszeichnungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die rote Jacke bei der AG Kurzfilm, abgerufen am 20. Oktober 2015

WeblinksBearbeiten