Hauptmenü öffnen
Dia Succari

Dia Succari (* 30. Juli 1938 in Aleppo; † 3. Dezember 2010 in Suresnes) war ein französischer Komponist und Musikpädagoge syrischer Herkunft.

LebenBearbeiten

Dia Succari hatte als Kind Musik- und Geigenunterricht bei seinem Vater und bei Michael Boricenko. Im Alter von 13 Jahren ging er ans Pariser Konservatorium und studierte dort Musiktheorie bei Henri Challan, Noël Gallon, Marcel Bitsch und Jeanine Rueff, Komposition bei Tony Aubin und Olivier Messiaen und Dirigieren bei Robert Blot und Manuel Rosenthal. Zwischen 1967 und 2003 unterrichtete er an den Konservatorien von Damaskus, Saint-Denis, Suresnes und Paris, außerdem auch an der Sorbonne. Succari komponierte Kammermusik, Lieder und Chorwerke sowie Orchestermusik. In seinen Werken verbindet er traditionelle arabische mit westeuropäischer Musik.

WeblinksBearbeiten