Deutsche Handballmeisterschaft (Frauen) 1958

Die erste offizielle Deutsche Meisterschaft im Hallenhandball der Frauen 1958 wurde am 15. und 16. März 1958 in der Wintersporthalle in Frankfurt am Main ausgetragen. Die Meister der Regionalverbände Süd, West, Nord und Berlin sowie zwei Vertreter des veranstaltenden Regionalverbands Südwest hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Die sechs Mannschaften spielten zunächst in zwei Gruppen. Die jeweils zwei Bestplatzierten zogen in das Halbfinale ein, die beiden Gruppenletzten bestritten das Spiel um Platz fünf. Deutscher Meister wurde der Hamburger Verein Eimsbütteler TV.

Teilnehmer Bearbeiten

Spielergebnisse Bearbeiten

Vorrunde Bearbeiten

Gruppe A
Post SV MünchenTV Vorwärts Frankfurt 3:0
SV 04 DüsseldorfPost SV München 3:2
SV 04 DüsseldorfTV Vorwärts Frankfurt 6:1

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1 SV 04 Düsseldorf 2 9:3 4:0
2 Post SV München 2 5:3 2:2
3 TV Vorwärts Frankfurt 2 1:9 0:4

Gruppe B
Eimsbütteler TVSV Phönix Ludwigshafen 10:1
Eimsbütteler TVSSC Südwest Berlin 7:1
SSC Südwest BerlinPhönix Ludwigshafen 2:2

Rang Verein Spiele Tore Punkte
1 Eimsbütteler TV 2 17:2 4:0
2 SSC Südwest Berlin 2 3:9 1:3
3 SV Phönix Ludwigshafen 2 3:12 1:3

Spiel um Platz 5 Bearbeiten

Halbfinale Bearbeiten

Spiel um Platz 3 Bearbeiten

Finale Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Mannheimer Morgen vom 17. März 1958
  • Frankfurter Rundschau vom 17./18. März 1958
  • Nordwest-Zeitung vom 15. und 17. März 1958