Hauptmenü öffnen

Die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e. V. (Abkürzung: DGE) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft im Bereich Endokrinologie (das schließt die Schilddrüsenkrankheiten, den Diabetes, die Osteoporose, Fertilitätsstörungen, die Adipositas, Hypophysenkrankheiten und die Krankheiten der Nebenniere ein).

Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie
(DGE)
DGE LOGO.png
Zweck: medizinische Fachgesellschaft für Endokrinologie
Vorsitz: Prof. Dr. Josef Köhrle
Gründungsdatum: 1964
Mitgliederzahl: 1500
Sitz: Altdorf bei Nürnberg
Website: www.endokrinologie.net

Der Verein sieht ihre Hauptaufgabe in der Förderung der Forschung auf dem Gebiet der Endokrinologie – im Bereich der Grundlagenforschung ebenso wie im Bereich der klinischen Forschung. Sie vergibt mehrere Auszeichnungen und Stipendien an Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet herausragende Erfolge vorweisen können (s. a. Wissenschaftspreise).

Der Verein tritt außerdem für eine Intensivierung des Meinungs- und Erfahrungsaustauschs zwischen den verschiedenen in der DGE vertretenen Disziplinen ein, aber auch für eine Intensivierung des Meinungsaustauschs zwischen der DGE und der Öffentlichkeit.[1] Die 1964 gegründete Gesellschaft für Endokrinologie bietet jährliche wissenschaftliche Symposien an und ist Herausgeber der Zeitschrift „Journal of Experimental and Clinical Endocrinology and Diabetes“ (ECED) (veröffentlicht im Thieme Verlag).[1] Sie vertritt international Deutschland in der European Federation of Endocrine Societies (ESE) und in der International Society of Endocrinology (ISE).[1]

Die Endokrinologie Service Gesellschaft mbH EndoScience wurde von der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) gegründet, um die Umsetzung dieser Ziele kompetent und professionell zu unterstützen. Sie hat ihre Tätigkeit zum 1. Juli 2005 aufgenommen[2] Sitz der Geschäftsstelle der DGE und EndoScience ist Altdorf bei Nürnberg.

Inhaltsverzeichnis

WissenschaftspreiseBearbeiten

StrukturBearbeiten

Nach eigenen Angaben hat die DGE die folgende Organisationsstruktur:

Zentrale EinrichtungenBearbeiten

  • Vorstand
  • Geschäftsstelle (in Kooperation mit EndoScience)
  • Akademie für Fort- und Weiterbildung
  • Pressestelle

SektionenBearbeiten

  • Angewandte Endokrinologie
  • Knochenstoffwechsel
  • Diabetes und Stoffwechsel
  • Molekulare und Zelluläre Endokrinologie
  • Nebenniere, Steroide und Hypertonie
  • Neuroendokrinologie
  • Reproduktionsbiologie und -medizin
  • Schilddrüse

KommissionenBearbeiten

  • Hormontoxikologie

ArbeitsgemeinschaftenBearbeiten

  • Hypophyse und Hypophysentumore
  • Neuroendokrine Tumore (AG-NET)
  • Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie
  • YARE - Young Active Research in Endocrinology

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten