Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie

private Hochschule und Einrichtung der Erwachsenenbildung

Die Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) mit Sitz in Bremen ist eine private Einrichtung der Erwachsenenbildung. Das Studien- und Weiterbildungsangebot der DAV richtet sich vorrangig an junge Berufserfahrene aus den Bereichen Logistik, Supply Chain Management und Industrie.Trägergesellschaft ist die BVL Campus gGmbH als Teil der Bundesvereinigung Logistik e. V. (BVL).

Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie
Logo
Gründung 1960
Ort Bremen
Träger BVL Campus gGmbH
Leitung Thomas Zink
Website www.dav-akademie.de

GeschichteBearbeiten

Die DAV wurde 1960 als eine Initiative von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik gegründet, um "weiterführende Bildung" zu ermöglichen. Der Trägerverein der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsschule wurde hierzu bereits ein Jahr zuvor gegründet, er wurde 1972 in Förderkreis Wirtschaft e. V. und 1994 in Verein der Förderer der DAV (heute Alumniverein) umbenannt. 1978 gründeten Logistiker aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft in den Räumen der DAV die Bundesvereinigung Logistik (BVL). 1988 wurde die Einrichtung in Deutsche Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) e. V. umbenannt.

Erster Studienleiter wurde Ekkehard Birnstiel, mit Aufnahme des Studienbetriebs zum Sommersemester 1960. 1961 wurde die erste Prüfungsordnung genehmigt und der AStA gegründet. 1966 übernahm Hanspeter Stabenau die Studienleitung. Ihm folgten 1979 Dr. Volker Weddige, 2005 Dr. Samir Saleh und 2007 Josef Decker. Seit 2010 ist Thomas Zink Studienleiter der DAV.

Zu ihrem 50-jährigen Jubiläum im Jahr 2010 konnte die DAV 5.138 Absolventen vorweisen.

StandortBearbeiten

Die DAV befindet sich seit 2008 in Bremen-Horn-Lehe in der Nähe des Campus der Universität Bremen. Zum Zeitpunkt ihrer Gründung war die Einrichtung für die ersten acht Jahre im Haus Hinter der Mauer 9/10 in Bremen-Mitte an der Weser angesiedelt. 1968 wurde ein Umzug in die Räume des Börsenhof B, Marktstraße 2 durchgeführt, wo der Studienbetrieb vierzig Jahre verortet war.

StudienangebotBearbeiten

Die DAV bietet den Studiengang „Internationales Logistikmanagement“ mit einem Doppelabschluss an, dem Bachelor of Science (Hons.) sowie dem staatlich geprüften Betriebswirt. Der Bachelor-Abschluss wurde erstmals für die Absolventen des Wintersemesters 2018 ausgestellt, in Kooperation mit der Liverpool John Moores University in Großbritannien. Das Studienangebot richtet sich vorrangig an gelernte Kaufleute aus dem Bereich Logistik, z. B. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung (bis 1. August 2004 Speditionskaufmann/-frau) oder Schifffahrtskaufmann/-frau. Das Studium beginnt jährlich im April und Oktober und kann im April seit 2007 wahlweise auch berufsbegleitend belegt werden.

PartnerhochschulenBearbeiten

AlumnivereinBearbeiten

Absolventen der DAV gründeten am 13. November 1962 den Verein der Ehemaligen der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsschule e. V. (VDE). 2000 wurde dieser mit dem Verein der Förderer der DAV zum heutigen Verein der Förderer und Absolventen der DAV (VFA) e. V. zusammengelegt. Die Geschäftsstelle des VFA ist in den Räumen der DAV selbst.

Als Ziele des Vereins wurden bei Gründung unter anderem definiert:

  • Die materielle Förderung der Akademie und der Studierenden
  • Die Weiterbildung der Absolventen nach dem Studium im Kontakt mit der DAV zu fördern, in Form von Symposien, Vorträgen und "Brush-Ups" in Seminarform
  • Organisatorische und finanzielle Unterstützung regionaler Veranstaltungen, die Fortführung der Semesterzeitschrift zusammen mit den Aktiven, Einrichtung einer Stellenbörse
  • Organisation von kulturellen und geselligen Treffen der Vereinsmitglieder
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der DAV und Gewinnung von neuen Studierenden

ErwachsenenbildungBearbeiten

1976 bot die DAV erstmals den Vorbereitungslehrgang auf die Handelskammerprüfung „Verkehrsfachwirt Fachrichtung Spedition“ an. Seit 1. Oktober 2013 wird diese kaufmännische Aufstiegsfortbildung nach dem Berufsbildungsgesetz unter dem Titel „Geprüfter Fachwirt für Güterverkehr und Logistik“ angeboten. Der Abschluss wird von der IHK Bremen nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung vergeben.

WeblinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. Endlich Bachelor. Und danach?, auf dav-akademie.de, abgerufen am 18. Februar 2020

Koordinaten: 53° 6′ 11,3″ N, 8° 51′ 35,3″ O