Hauptmenü öffnen

Dessow

Ortsteil der Gemeinde Wusterhausen/Dosse

Dessow ist ein Ortsteil der Gemeinde Wusterhausen/Dosse im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg.

Dessow
Koordinaten: 52° 53′ 54″ N, 12° 33′ 16″ O
Höhe: 37 m ü. NHN
Einwohner: 278 (31. Dez. 2012)
Eingemeindung: 1. Juli 2001
Postleitzahl: 16845
Vorwahl: 033974

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt im Ruppiner Land, etwa sieben Kilometer östlich des Ortskerns von Wusterhausen. Südlich von Dessow beginnt der Naturpark Westhavelland. Die nächste größere Stadt ist Neuruppin. Die Metropole Berlin liegt etwa 90 Kilometer entfernt.

GeschichteBearbeiten

 
Dorfkirche Dessow

Bereits 1357 wird die Ortschaft erwähnt. Um 1490 gehörte Dessow zur im Kern reichsunmittelbaren Herrschaft Ruppin der Grafen von Lindow-Ruppin. Dessow war bis 1597 ein Lehngut derer von Rohr, ab dann wird es als Wüstung geführt. 1608 wurde der Ort Rittersitz.

Die selbstständige Gemeinde gehörte seit dem 1. August 1992 dem Amt Wusterhausen an und ist seit dem 1. Juli 2001 Ortsteil der amtsfreien Gemeinde Wusterhausen/Dosse.

BrauwesenBearbeiten

Wegen des Gerstenanbaus um Dessow folgte 1867 die Errichtung einer Brauerei durch den Herrn von Kriegsheim, dessen Familie bis 1880 Besitzerin der Brauerei blieb. Damit kam die Industrialisierung nach Dessow. 1992 wurde die Schlossbrauerei Dessow durch die Oettinger Brauerei übernommen. Mit einem Ausstoß von etwa 280.000 Hektolitern im Jahr 2001 war die Zweigniederlassung in Dessow eine Großbrauerei.[1] am 1. August 2009 wurde der Betrieb eingestellt.[2]

VerkehrBearbeiten

Das Dorf liegt an der Kreisstraße 6806, die im Ort als Neuruppiner Straße geführt wird. Die Dorfstraße führt in das südlich von Dessow liegende Ganzer, wo die Straße in die Bundesstraße 167 mündet. Eine weitere Straße führt in das 3,5 Kilometer nördlich liegende Trieplatz.

1902 erhielt Dessow durch die Strecke der Ruppiner Kreisbahn von Neuruppin nach Neustadt Bahnanschluss. Im Ort bestand dafür ein eigener Bahnhof, der teilweise als Dessow (Mark) und Dessow (b Neuruppin) geführt wurde. Der Personenverkehr wurde bis zuletzt von der Prignitzer Eisenbahn GmbH abgewickelt.[3] Am 9. Dezember 2006 wurde der Schienenverkehr nach 104 Jahren auf der Strecke eingestellt.

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Dessow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien