Der lustige Krieg (Marsch)

Marsch von Johann Strauss Sohn (op. 397)

Der lustige Krieg ist ein Marsch von Johann Strauss Sohn (op. 397). Ort und Datum der Uraufführung sind nicht überliefert.

AnmerkungenBearbeiten

Das Werk wurde nach Motiven der im Jahr 1881 uraufgeführten gleichnamigen Operette Der lustige Krieg zusammengestellt. Damit reiht es sich in eine Reihe von Kompositionen (Opus Nummern 398, 399, 400, 401, 402, 403, 404, 405 und 407) ein, die alle Themen aus dieser Operette aufgreifen. Im Einzelnen wurden hier Stücke aus dem Ensemble Ja eilet nur geschwind aus dem 1. Akt, dem Finale des 2. Akts Stehn wir hier auch zum Kampf bereit und dem Terzett Ruhm und Ehr! aus dem 3. Akt der Operette verarbeitet. Datum und Ort der Uraufführung sind nicht bekannt. Der Marsch wurde aber erst nach der Uraufführung der Operette (25. November 1881) herausgebracht.

Die Spieldauer beträgt auf der unter Einzelnachweisen angeführten CD 3 Minuten und 7 Sekunden. Je nach der musikalischen Auffassung des Dirigenten kann diese Zeit etwas variieren.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle: Englische Version des Booklets (Seite 80) in der 52 CDs umfassenden Gesamtausgabe der Orchesterwerke von Johann Strauß (Sohn), Hrsg. Naxos (Label). Das Werk ist als zwölfter Titel auf der 29. CD zu hören.