Hauptmenü öffnen

Denys de La Patellière

französischer Filmregisseur

Denys de La Patellière, bürgerlich Denys de Dubois de La Patellière (* 8. März 1921 in Nantes; † 21. Juli 2013 in Dinard),[1][2] war ein französischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

WerdegangBearbeiten

Nach dem Besuch einer Filmschule und Tätigkeiten für die Wochenschau „Actualités françaises“ arbeitete Denys de La Patellière als Assistent von Georges Lampin. Er drehte vor allem Dramen (allein sechs Filme mit Jean Gabin). Komödien, Krimis, Kriegsdramen (Taxi nach Tobruk) und Epen (Im Reich des Kublai Khan mit Horst Buchholz) blieben Ausnahmen. Sein letzter Kinofilm war 1973 das Zölibats- und Résistancedrama Der Abbé und die Liebe mit Robert Hossein und Claude Jade. Danach arbeitete Denys de La Patellière fürs Fernsehen (u. a. 1979 Der Graf von Monte Christo mit Jacques Weber).

FilmografieBearbeiten

KinoBearbeiten

FernsehenBearbeiten

  • 1979: Der Graf von Monte Christo (Le Comte de Monte-Cristo)
  • 1988–1990: Paparoff (6 Folgen)
  • 1992: Diamond Swords (Les epées de diamant)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mort du réalisateur Denys de La Patellière. In: Le Monde, 21. Juli 2013 (französisch). Abgerufen am 22. Juli 2013.
  2. Filmregisseur Denys de La Patellière 92-jährig gestorben. (Memento vom 25. Juli 2013 im Internet Archive) In: Stern, 22. Juli 2013.